Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Abstand der Photovoltaik-Module zur Dachkante

0 Punkte
4,253 Aufrufe
Eingestellt 13, Okt 2013 in Photovoltaik von Anonym

Wie groß muß der Abstand der Photovoltaik-Module zur Dachkante sein?

Unser Vermieter hat vergangenes Jahr auf unserem Dach ( Südseite ) Solarzellenpaneelen montieren lassen. Der vordere Abstand zur Dachrinne beträgt nur ca. 15-20 cm. Im letzten, schneereichem Winter löste sich ein sehr großes Schneebrett von den Paneelen und viel auf unseren Balkon, verfehlte nur knapp meine Frau und beschädigte einen Balkonbaum. Muß da nicht ein bestimmter Abstand zur Dachrinne eingehalten werden und ein Scheegitter montiert werden? Über eine Auskunft wäre ich Ihnen sehr dankbar.

   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 3, Nov 2013 von Christian Bieber (58 Punkte)

Entschuldigen Sie, wenn ich mich einmische, aber so etwas wie zuerst geantwortet wurde - Antwort: http://experts.top50-solar.de/antwort/abstand-der-photovoltaik-module-zur-dachkante/, kann ich so nicht stehen lassen. Bei vermieteten Objekten MUSS der Hauseigentümer/Vermieter dafür Sorge tragen, dass nach technischen Möglichkeiten dafür gesorgt wird, dass keine Dachlawinen abgehen. Dies kann mit einem erhöhtem Abstand zur Traufe in Verbindung mit einem Schneefanggitter oder einem massivem Schneefang geschehen. Natürlich können bedingt durch Schneemenge und Dachwinkel auch Lawinen abgehen, es geht hier darum, im Rahmen der technischen Möglichkeiten Schutz zu schaffen. Eine Aussage, dass Schneefanggitter ohnehin verbiegen usw. ist natürlich gegenstandslos. Mit freundlichen Grüßen Christian Bieber Solartechnik Bayern

0 Punkte
Beantwortet 31, Okt 2013 von Gabriele Gier (272 Punkte)

Sehr geehrter Mieter, der Abstand zur Dachrinne ist bei ihrer Anlage total in Ordnung. Theoretisch kann man bis in die Rinne bauen. Das Thema Schnee und Solaranlage ist speziell. Solarmodule sind so glatt, das das Schneebrett ohne Vorankündigung, wie eine Lawine abgeht. Schneefanggitter haben dort keine Funktion und bieten erst recht keine Sicherheit. Die Schneefanggitter verbiegen sich bei erhöhter Schneelast alle. Es hilft nur mit zu reagieren. Oftmals denken viele Bürger, wenn eine Schneedecke überhängt, man muss damit rechnen, dass das Schneefeld jeden Moment runter kommt. Jedoch bei PV Anlagen, die man auf Grund der Dachneigung noch nicht mal von der Straße aus sieht, kann jederzeit das Schneefeld abgehen wie eine Lawine! Man kann höchtens ein Schild unten aufstellen! " Achtung, Dachlawinengefahr! wie in der Eifel. Genauso verhält es sich bei Regen. Bei Starkregen kann es dann auch schon mal über die Rinne schießen. Also auf allen Dächern im Winter immer mit Schneelawinen rechnen, egal ob Überhang oder nicht. In solchen Gefahrenbereichen keine Kinder spielen lassen und auch keine Autos parken! Der nächste Winter kommt bestimmt.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...