Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

3 Strings an einem Wechselrichter und Abstand Modul/Dachhaut

0 Punkte
1,520 Aufrufe
Eingestellt 26, Nov 2012 in Photovoltaik von Anonym

3-Stringanschluß, Abstand Dachhaut - Solarmodul

Ist es möglich bei 20 Modulen zu je 255 WP diese in 3 Strings (2x6, 1x8) zu teilen ? Welcher Wechselrichter kann das ? Welche Abstände Dachhaut - Solarunterkante sind fachgerecht ? (Wind, Sogwirkung, Schneestau unter Module als Gefahrenquelle) Vielen Dank für Ihre Mühe !

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 5, Dez 2012 von Jörg Wedler (247 Punkte)

Diese Vorgaben, mittels eines, jetzt auf dem Markt befindlichen Wechselrichter zu lösen, erscheinen auf dem 1. Blick sehr schwierig. Wechselrichter der heutigen Generation, werden versucht mit einem möglichst hohen Umwandlungswirkungsgrad, herzustellen. Dies ist technisch nur mit möglichst hohen Leistungen zu erreichen. Direkt damit im Zusammenhang, stehen die Eingangsspannungsfenster der Wechselrichter. Eine Verstringung von nur 6 - 8 Modulen, in der Leistungsklasse um 255 Wp, wird nicht ausreichen, um den Standartwechselrichter von "Heute", der überhaupt 3 MPP Tracker in sich beinhaltet, zum "Starten" zu bewegen. Die Stringspannung ist einfach zu gering. Bei einer von Ihnen gewählten Anlagenleistung von ca. 5,1 kWp, ist mir auf den ersten Blick, kein solches Gerät derzeit bekannt. Zur Frage der Unterkonstruktion, mit dem Wort "fachgerecht", ist leider auch keine Standartaussage möglich. Alle Hersteller von Unterkonstruktionen, werden versucht sein, den Mittelweg zwischen Anlagenabstand und damit verbundenen Windangriffsflächen zu optimieren, wobei der wirtschaftliche Anteil im Entwicklungsstadium aktuell einen höheren Stellenwert beinhaltet, um preiswert zu fertigen und weiterhin erfolgreich am Markt zu bestehen. Grundsätzlich ist aber eine zweilagige (Kreuzlage) Unterkonstruktion stabiler, die Generatoren sind um eine Höhe der Schienenlage höher ( ca. 4cm handelsüblich) und somit ist auch eine höhere Kaminwirkung zu erreichen. Bei Abständen < 6-8 cm, der Generatoren von der Dachhaut ( oft entscheidet hier der eingesetzte Dachhaken ), sind ganz leichte Ertragsabschwächungen zu erwarten, wobei die Größenordnung des Abfalls sicherlich in der zweiten Stelle hinter dem Komma zu vermuten ist. Wichtiger sind, die richtige Auswahl des Herstellers, die Langlebigkeit, die nachweislichen Unterlagen zur Einhaltung derzeit gültiger Normen, die jeder ordentliche Hersteller vorhält und die fachgerechte Montage ! Ein Normalabstand von mir bekannten Unterkonstruktionen, liegt ungefähr zwischen 6 cm und 14 cm. Nur bei Trapezblechmontagen und auf Stockschrauben, sind andere Maße zu erwarten. Hoffentlich habe ich mich verständlich genug ausdrücken können.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...