Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Intelligente Zähler, macht das Sinn?

+1 Punkt
201 Aufrufe
Eingestellt 9, Sep 2015 in Energiewende von Anonym

Hier liest man ja sehr unterschiedliche Meinungen zu intelligenten Stromzählern. Was meinen die Experten hier dazu? Wird man in Zukunft von der Regierung verpflichtet den intelligenten Stromzähler einzubauen?

   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 9, Sep 2015 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo Anonym,

grundsätzlich machen intelligente Stromzähler auf jeden Fall Sinn. Allerdings sind unsere Energieversorger derzeit noch nicht so weit, dass das mögliche Potenzial ausgeschöpft werden kann. Ich hatte selbst bereits vor ca. 6 Jahren, als die EnBW ein Modellprojekt angeboten hatte, Nutzer eines intelligenten Zählers. Ich wollte meinen Kunden, die bei mir als Elektroinstallateur sicher nachfragen, fundierte Informationen geben können. Das Ergebnis aus ca. 2 1/2 Jahren Nutzung war ernüchternd:

Obwohl wir es durch ein gezieltes Verbrauchsverhalten geschafft haben über 70% unseres Verbrauches in die Zeit mit dem günstigeren Tarif zu legen hat die Berechnung ergeben, dass ich mit dem Online-Tarif des selben Anbieters ( EnBW ) gegenüber der Nutzung des intelligenten Zählers ca. 100,- € pro Jahr hätte sparen können. Das bdeutet, dass der Doppeltarif der damals angeboten wurde in Verbindung mit der höheren Grundgebühr deutlich teurer war als der Online-Tarif, bei dem ich nicht einmal mein Verbrauchsverhalten hätte ändern müssen. Das wäre sicher auch anders möglich, wenn die Tarife entsprechend gestaltet würden.


Kommentiert 17, Sep 2015 von Martin Werner (2,069 Punkte)
Offensichtlich haben die Konzerne kein Interesse daran, mit dieser Technik eine Abflachung der Lastkurve oder auch der Erzeugungsspitzen zu erreichen. Warum wohl?
Ich spekuliere mal: Mit Spitzenlaststrom kann man viel mehr Geld verdienen als mit Grundlaststrom. Jammern und Subventionen / Ausgleichszahlungen von Staat und Verbrauchern kassieren ist einfacher, als intelligente Netze aufzubauen.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...