Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Meine Anlage produziert nur ca 50 %.

+2 Punkte
302 Aufrufe
Eingestellt 18, Sep 2014 in Photovoltaik von Nurtsch
Hallo

5,5 kWh Module bedecken meine Veranda. Diese Solarmodulveranda liegt ca 1 mtr unter dem Hausdach. Der Hausdachüberstand mit ca 0,7 mtr verschattet im Laufe des Vormittags bis zu 3 Waferreihen, die Leistung bricht ein.

Darauf wurde ich vom Hersteller Fa Greentech nicht hingewiesen, eine Nachbesserung lehnt er ab.

Jetzt bleibt mir leider nur noch der Weg zur Schiedsstelle bzw zum Anwalt.

Haben Sie einen Rat für mich ?

Vielen Dank im Voraus

Servus Bernd Nurtsch
   
Kommentiert 1, Okt 2014 von Peter Knuth (55 Punkte)
Hallo Herr Nurtsch,
um eine Aussage machen zu können, benötige ich noch einige Details:
- Wie ist die Module-Ausrichtung und die Neigung?
- Was soll die Anlage an Ertrag liefern (50% von was?)?
- Module und Wechselrichter
- Wenn Sie noch ein Foto von der Anlage mit Umgebung haben, hilft das auch weiter.
Grüße Peter Knuth

3 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 18, Sep 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

sicherlich haben Sie doch mit dem Angebot auch eine Rentabilität erhalten. In wieweit ist die Verschattung da berücksichtigt? Welcher Ertrag wurde Ihnen denn "zugesagt"? Ist die Verschattung dabei ggf. berücksichtigt?

Am Besten prüfen Sie Ihre Dokumente exakt, evtl. mit Hilfe eines Sachverständigen oder eines (fachkundigen) Anwalts.

Ohne genau Kenntnisse der Anlage und der Papiere kann kaum jemand mehr sagen.

mfg   tugu
+1 Punkt
Beantwortet 20, Sep 2014 von Roland Siemon (221 Punkte)
Bei einem Dachüberstand von 0,7 m inkl. Dachrinne sind 1,5 m Abstand erforderlich. So etwas weiß man aber vorher. Schelte also an den, der es gemacht hat.

Natürlich ist es sinnvoll, in den Vertrag zu schauen. Wenn Sie zum Anwalt gehen, ist so etwas klärbar. Außer Ärger und Kosten bringt das wenig. Ich würde die Anlage wenn es geht  die 50 cm nach vorne ziehen und fertig. Den einen Tag Arbeit  sollte der Monteuer ohne Anwalt schon ans Bein binden können.
0 Punkte
Beantwortet 26, Okt 2014 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)
Hallo Nurtsch,

sollte ( wie bereits vorgeschlagen ) ein Versetzen der Module nicht möglich sein besteht noch die Möglichkeit, die Module die verschattet werden mit jeweils einem Leistungsoptimierer ( z.B. von SolarEdge ) nachzurüsten. So kann der Leistungsverlust auf die verschatteten Module begrenzt werden.

www.solaredge.de
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...