Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Sind die Speicher in bidirektionalen Elektroautos genauso gut wie ein Speicher für meinen Keller?

0 Punkte
360 Aufrufe
Eingestellt 3, Jun 2014 in Elektroauto, E-mobility von Anonym
Und kann man diese auch preislich vergleichen?
   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 3, Jun 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

 

was bitte verstehen / meinen Sie unter / mit einen bidirektionalen Elektroauto??

 

In meinem E-Auto sind "ganz normale" BleiGel-Akkus.

 

mfg    tugu (von der Intersolar)
Kommentiert 3, Jun 2014 von Klaus Hying (930 Punkte)
Ich vermute, damit ist gemeint, dass das EV auch zur Netzstabilisierung genutzt werden kann, wenn es in der Garage steht und am Netz ist - also Strom aus dem Netzt zum Laden des Speicher bezieht aber bei Bedarf auch ins Netz zurückspeist.
Kommentiert 5, Jun 2014 von Martin Werner (2,069 Punkte)
Hallo Hr. Tuguntke,
falls Sie noch auf der intersolar sind, gehen sie mal beim Stand B1.555 vorbei, direkt neben top50solar, können sie den Mitsubishu MiEV besichtigen und sich den bidirektionalen, fahrbaren Speicher erklären lassen. Der ist mit Rädern, Lenkrad und Motor  pro kWh billiger als jeder konventielle Speicher.
mfg
Martin Werner
Kommentiert 6, Jun 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Ich habe Sie ja dort gesehen, schon am Mittwoch. Auch den MiEV, den ein wirklich netter Mensch mit Engelsgeduld den Leuten erklärt hat, die noch nie was von Elektrik gehört hatten.

Haben Sie auf dem Freigelände den kleinen www.volt-mobil.de gesehen? Den empfand ich als ÄUSSERST interessant. Ich habe ja schon ein Elektroauto (made in China), aber der kleine Flitzer (7cm länger als ein Smart) hat es mir doch angetan.
Übrigens war diese bidirektionale Elektronik nicht zur Gebäudeversorgung geeignet, nur für eine Party neben dem Wagen mit eigener Zapf- & Kühlanlage (o.vgl.).

mfg  tugu
Kommentiert 6, Jun 2014 von Martin Werner (2,069 Punkte)
Schade, dass Sie mich nicht angesprochen haben.Habe Sie leider nicht erkannt.Hätte Sie gerne persönlich kennengelernt und ein paar Worte mit Ihnen gewechselt.
Richtig, das was dort vorgeführt wurde war nur ein "Party-Gerät", aber im Gespräch hat der nette Mensch gesagt, dass im Herbst eine Wallbox kommen soll, mit der die echte bidirektionale Speicherung möglich sein soll, inklusive der Steuerung, wie tief der MiEV-Speicher entladen werden darf.
mfg
Martin Werner
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...