Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Lebensdauer einer Photovoltaikanlage

0 Punkte
4,594 Aufrufe
Eingestellt 21, Jun 2011 in Photovoltaik von Anonym

Wie ist die Lebensdauer einer Photovoltaikanlage?

Gibt es Informationen, ob sich diese im Vergleich zum Jahr 2000 erhöht hat? Gibt es einen Unterschied zwischen Dünnschicht und kristallinen Modulen? Was ist mit den Wechselrichtern?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 25, Jun 2011 von Gabriele Gier (272 Punkte)

Wie hoch die Lebensdauer einer Solarstromanlage ist, hängt von den verwendeten Komponeten ab und von der Qualität der Montage der Errichter Firma. Weiterhin von der Konfiguration der Module auf den Wechselrichter. Der Generator sollte möglichst Abschattungsfrei und nach den gültigen Richtlinien (Statik, Blitzschutz...) errichtet werden. Damit geht man schon mal relativ sicher, dass das Modulfeld auch da bleibt wo es montiert worden ist. Das heisst es steht über Jahrzehnte alle Witterungseinflüsse unbeschadet durch. Beim Wechselrichter sollte man auf eine gute Marke vertrauen, da dies das Herzstück der PV Anlage ist. Dieser wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um, der dann ins Netz eingespeist wird. Je besser die Module in Reihe und Paralell darauf konfiguriert sind, desto länger arbeitet der Wechselrichter. Bei optimaler Konfiguration sollte man trotzdem in der Laufzeit der PV Anlage davon ausgehen, dass er mindenstens einmal ausgetauscht werden muss. Das heisst hierfür sollte man Rücklagen blden. Ebenso sollten die verwendeten Kabel und alle übrigen Materialien, wie das Gestell so beschaffen sein, dass sie über eine lange Lebensdauer dem UV Licht, den Temperaturschwankungen, Witterungseinflüssen usw. ungeschadet überstehen. Heut zu Tage sollte das sowieso der Normalfall sein. Solarkabel, UV beständiges Material und Gestelle aus Alu oder Edelstahl gewährleisten das. Wichtig ist ferner die richtige Wahl der Solarmodule. Eine ausgereifte Technik sind die kristalinen Module. Solarmodule unterliegen keiner mechanischen Reibung. Dennoch verlieren auch gute Module über die lange Lebensdauer von mind. 25-xxx Jahren ein paar % ihrer Leistung. Wenn man allerdings die Preissteigerung der Stromkosten bedenkt, sollte man das wahrscheinlich eher vernachlässigen. Alles in allem ist die Photovoltaik ein ausgereifte und langlebige Technik. Altanlagen von meiner Firma laufen seit über 19 Jahren völlig Störungsfrei. Da steckt jedoch keiner drin. Daher empfehle ich meinen Kunden immer die nötigen Versicherungen abzuschließen. Als Tipp: Wenn man sein Angebot von unabhängigen Institutionen, wie Verbraucherzentralen, Energieberatungen überprüfen lässt oder es nur von qualitäts Fachfirmen einholt ist man meist gut beraten. Eine 100% Sicherheit gibt es im Leben nie. So ist das Leben. Ich habe es nicht bereut in die Photovoltaik einzusteigen und auch eigene Anlage in Betrieb zu nehmen. Viel Vergnügen mit ihrer zukünftigen Anlage.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...