Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Ertragssteigerung durch saisonale Modulneigungsanpassung

0 Punkte
401 Aufrufe
Eingestellt 3, Aug 2013 in Photovoltaik von Anonym

Ertragssteigerung durch Neigungsverstellung bei einer Freilandanlage möglich?

Sehr geehrte Damen und Herren, ich betreibe eine 600 kWp große Freilandanlage mit einer Modulneigung von ca. 25 Grad, Inbetriebnahme war Juni 2010. Ist es sinnvoll, die Modultische so umzubauen, dass im Jahresverlauf die Neigung der Module 4 - 5 mal an den Sonnenstand durch Verstellung von Hand angepasst wird? Der Arbeitsaufwand beim Verstellen darf auf die Wirtschaftlichkeitsberechnung keinen Einfluss haben, da diese Arbeit unter "Hobbytätigkeit" läuft. Welche realistische Ertragssteigerung ist hier zu erzielen und welche Neigungswinkel sollten je nach Jahreszeit (Sonnenstand) eingestellt werden. Meine Anlage befindet sich im Großraum München. Herzlichen Dank!! Schöne Grüße Alfred Weh

   

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 6, Aug 2013 von Ralf Meyerhof (70 Punkte)

Hallo und vielen Dank für die Frage. So oder so ähnlich taucht die Frage immer wieder auf. Um so weniger ist sie einfach zu beantworten. Die Wirkung ist abhängig vom Reihenabstand, Modulart, Orinentierung der Module (Portrait oder Landscape), Stringverschaltung und Belegung der Wechselrichter, Wechselrichtertyp (zentral dezentral), Häufigkeit der Neigungsänderung.... Die beste Antwort erhalten Sie über vergleichende Simulationen mit einer professionellen Software und mit dem tatsächlichen Design Ihrer Anlage. Ich schätze den möglichen Ertragsgewinn auf 5-10 %. Dabei sind Verschattungen bei steilem Anstellwinkel im Herbst, Winter und Frühjahr kritischer als ein ungünstiger Einstrahlungswinkel. Ertragsgutachter finden Sie in den einschlägigen Fachzeitschriften. Denken Sie aber auch immer an die Statik des Untergestells, Kabelführungen und Auflagen der Baugenehmigung.

0 Punkte
Beantwortet 20, Jan 2016 von Werner Zwickel (12 Punkte)

Wo bleiben die Experten Meinungen ?

werner Zwickel 

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...