Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Trennung zwischen Modulen und Wechselrichtern

0 Punkte
801 Aufrufe
Eingestellt 27, Aug 2012 in Photovoltaik von Anonym

Absicherung bzw. sichere Trennung zwischen Solarmodulen und Wechselrichter?

Meine Anlage wird 2 Strings und eine Kabellänge zwischen Dach und WR von ca. 20 Meter haben. Nach meiner Kenntnis muss eine "sichere Trennmöglichkeit" nach VDE 0660 am Abgang der Solar-Module geben. (Nennstrom ca. 10A bei 500 Vdc) Möglichkeiten: 1.) Galvanische Trennung z.B. mit DC-Schütz z.B. von Schaltbau wäre denkbar, hätte aber das Problem einer hohen Abschaltspannung bei Trennung an den Modulen ( Halten das die Module aus?) 2.) Einbau von einem Optimierer z.B Solar Edge Safe DC.Ist dies nach VDE ausreichend, da dieses System die Spannung des Strings auf 1Volt mal die Anzahl der Module im String begrenzen kann. Gibt es dazu Vorschriften, die zu beachten sind?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 30, Aug 2012 von Ralf Haselhuhn (38 Punkte)

Die zitierte Norm enthält keine entsprechende Forderung. Nach der VDE 0100-712 ist allerdings ein Lastschalter zwischen Wechselrichter und PV-Generator gefordert. Dieser DC-Haupschalter ist teilweise am Wechselrichter integriert oder wird als separates Gerät eingesetzt. Wechselrichterhersteller bzw. Systemhäuser bieten passende Lösungen für den jeweiligen Wechselrichter an. Vorsicht beim Einsatz von nicht geeigneten AC-Schaltern! Aus Brandschutzgesichtpunkten kann es nach dem Entwurf der VDE AR 2100-712 sinnvoll sein einen zusätzliche DC-Schalter am Dacheintritt einzubauen oder als Alternative die DC-Leitung außen am Gebäude zu verlegen oder diese im Gebäude brandsicher nach MLVO zu verlegen. Mehr zum Brandschutz bei Photovoltaik-Anlagen unter http://dgs-berlin.de/299.0.html.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...