Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Vergütungsänderung durch Modulaustausch nach Defekt

0 Punkte
1,177 Aufrufe
Eingestellt 7, Mär 2012 in Photovoltaik von Anonym

Austausch aller schadhaften Shell-Module. Ändert sich die Vergütung?

Bei einer Anlage aus 5-2003 mit 2kWp (Shell-Module) werden 4-2012 die alten Module gegen optische B-Ware ausgetauscht (Solarworld-Kulanz). Ändert sich die Einspeisevergütung? Was muss ich tun? Der Austausch erfolgt so, dass neu dann zwar weniger Module auf dem Dach sind aber die Anlagengröße beibehalten wird.

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 14, Mär 2012 von Jörg Wedler (247 Punkte)

Bei einem ähnlich gelagerten Fall in meinem Versorgungsgebiet, hat das EVU trotz mündlicher Zusage zum Erhalt des alten Vergütungsanspruches, im Nachhinein durch die Abteilung Netz, die Aussage widerrufen und es wird als neue Anlage gewertet. Man berief sich in diesem Falle auf die Begründung, dass es sich durch den Kompletttausch um keine Reparatur handelte. Der Versorger, in diesem Falle war Vattenfall Berlin. Damit wurde der Betreiber stark geschädigt, weil rein rechnerisch, sein Invest niemals vollständig zurückfliessen wird. Hierbei kann natürlich noch der Rechtsweg versucht werden. Diese Antwort soll nur einen Hinweis darstellen. Durch eine schriftliche Zusicherung des Netzbetreibers vorab, können Sie sich vielleicht vorher Klarheit schaffen. Fazit: Hätte der Investor und ich den Austausch nicht gemeldet, wäre es vielleicht nie aufgefallen......

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...