Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Sind Vakuumröhrenkollektoren besonders anfällig auf Hagelschaden?

+1 Punkt
1,035 Aufrufe
Eingestellt 27, Nov 2014 in Solare Wärme, Heizen von Herr Ruh
Ich habe vor eine Solarthermie Anlage auf mein Dach zu montieren. Hierzu habe ich bereits viele Informationen eingeholt. Worüber ich allerdings keine definitve Aussage bekommen kann, ist ob die Vakuumröhren besonders anfällig sind auf Hagelschäden. Kann mir hierbei jemand weiterhelfen?
   

3 Antworten

+2 Punkte
Beantwortet 27, Nov 2014 von Erik Liebert (454 Punkte)
Hallo Herr Ruh,
da liegt ein Vorteil der Vakuumröhren: Durch die Kreisform ist ja analog einem Hühnerei die Stabilität deutlich höher als bei einem flachen Glas wie bei einem Flachkollektor.
Zwar ist das Material wiederum von der Stärke her minimiert da die Kollektoren ja den gleichen Hageltestbedingungen unterliegen aber werbetechnisch preisen die Hersteller hier einen Vorteil der Röhrentechnik an.
Meiner Erfahrung nach ist die Röhre aber genau wie auch der Flachkollektor dadurch, dass es sich um gehärtetes Sicherheitsglas handelt, für eine Schlagbelastung mit einem spitzen Gegenstand auf kleiner Fläche oder dem Abstellen auf spitzen Steinen anfällig so dass hier oft Schäden bei der Montage oder dem Transport auftreten. Bei der Röhre wird dann meist das einzelne Element erneuert welches mit ca 100 € zu Buche schlägt, bei dem Flachkollektor ist die Frontscheibe ähnlich teuer.

Sonnige Grüße Erik Liebert
Kommentiert 1, Dez 2014 von Axel Horn (456 Punkte)
Das mit der erhöhten Stabilität durch die Kreisform der Vakuumröhre ist eine interessante Theorie und für eine einzelne Röhre vermutlich sogar zutreffend. Problematisch ist allerdings, dass die Röhren relativ dicht aneinander liegen. Wenn ein großes Hagelkorn den Spalt trifft und sich dort durchquetscht, dann treten enorme Kräfte auf, wobei entweder das Hagelkorn oder eine der Vakuumröhren am Spalt nachgibt.

In der Praxis ist jedenfalls zu beobachten, dass nach einem kräftigen Hagelschauer einige Vakuumröhrenkollektoren in Scherben liegen können, während Flachkollektoren (wie Dachflächenfenster) auf benachbarten Häusern kein Problem hatten.
+1 Punkt
Beantwortet 28, Nov 2014 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)
Hallo Herr Ruh,

ich bin zwar kein Heizungsbauer, musste aber im vergangenen Jahr wegen der Hagelschauer in unserer Region sehr viele Hagelschäden beheben. Das betraf, Gott sei Dank, zwar kaum die von mir errichteten PV-Anlagen sondern zum einen meist PV-Anlagen mit Billigmodulen und vor allem Außenleuchten, Bewegungsmelder und ähnliches. Dabei ist mir aufgefallen, dass überwiegend solarthermische Anlagen mit Röhrenkollektoren von den Hagelschäden betroffen waren. Vielleicht gibt es in diesem Kreis hier einen Versicherungs-Experten, der mehr zum Schadensverlauf bei den Hagelstürmen sagen kann.
+1 Punkt
Beantwortet 28, Nov 2014 von Herwig Hufnagel (639 Punkte)
Sehr geehrter Herr Ruh,

bei einem Hagelschlag in meinem Heimatdorf wurden 2 Röhrenkollektoranlagen beschädigt, 1 Röhrenanlage blieb heil, es war die älteste der Röhrenanlage. Flachkollektoren wurden nicht beschädigt, insgesamt gab es damals 18 Solarthermische Anlagen im Dorf. Fränkischer Baustil, Dachneigungen größer 40°.
Hufnagel
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...