Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

KfW-Kredit: Umschuldung mit neuem Kredit wegen niedriger Zinsen möglich?

0 Punkte
2,811 Aufrufe
Eingestellt 25, Sep 2014 in Photovoltaik von Anonym
Für meine PV-Anlage habe ich vor 5 Jahren einen KfW-Kredit aufgenommen:
Programm-Nr. damals: 270
Laufzeit 20 Jahre
Zinsbindung 10 Jahre
Disagio 96%
Nominalzins: 3,4%
Effektivzins: 4,03%

Durch das in der Zwischenzeit gesunkene Zinsniveau habe ich bei der KfW nun wesentlich günstigere Zinsen bei dem Programm 274 "Erneuerbare Energien - Standard, Photovoltaik" entdeckt:

https://www.kfw-formularsammlung.de/KonditionenanzeigerINet/KonditionenAnzeiger

Kann ich meinen alten Kredit auf einen Neuen umschulden, wenn ich auf das Disagio verzichte?
Kann ich einen neue KfW-Finanzierung in Anspruch nehmen, auch wenn die Anlage schon besteht?

Was müsste ich dabei beachten?

Vielen Dank für die Hilfe an alle Experten.
   

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 26, Sep 2014 von Jürgen König (394 Punkte)
Hallo Anonym,

Umfinanzierung sollte möglich sein.

Das Disagio ist m.E. "verloren". An Ihrer Stelle würde ich Ihre "das KfW-Darlehen-vermittelnde" Bank nach der Vorfälligkeitsentschädigung für die mögliche Kündigung des alten Darlehens fragen und die Möglichkeit der Aufnahme einer neuen KfW-Finanzierung direkt einholen.

Gruß, König
0 Punkte
Beantwortet 27, Sep 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

das "alte Darlehen" mit dem Disaggio ist jederzeit ohne Vorfälligkeitskosten ablösbar, darum gab es ja seinerzeit die 96%-ige Auszahlung (habe ich gerade hinter mir).

Allerdings empfehle ich die bearbeitende Bank mal zu fragen, ob die nicht selbst ein wesentlich günstigeres Angebot macht, als die KFW (das ist hier bei uns häufig der Fall), da ist gelegentlich die Rede von 1,xxx bis 2,5%. 2,05 wurden mir persönlich angeboten, um "gebrauchte" Anlagen zu übernehmen.

 

mfg  tugu
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...