Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Finanzierung von Photovoltaik Anlagen

0 Punkte
2,139 Aufrufe
Eingestellt 23, Jun 2011 in Photovoltaik von Anonym

Wie können Solarstromanlagen finanziert werden?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 4, Jul 2011 von Andreas Freund (16 Punkte)

Bei der Finanzierung von Solarstromanlagen gibt es unterschiedliche Varianten. 1.) Finanzierung mit 100% Eigenkapital 2.) Finanzierung mit 20% Eigenkapital und 80% Fremdkapital (Darlehen) 3.) Finanzierung mit 100% Fremdkapital (Darlehen) Welche Art der Finanzierung Sie als Kunde wählen ist von Ihrer Kapitaldecke abhängig. Wir empfehlen auch ein Gespräch mit Ihrem Steuerberater im Vorfeld zu führen um die geeignete Finanzierungsentscheidung zu treffen. Finanzierung mit 100% Eigenkapital wird von Kunden genutzt, die auf Grund des Alters oder Ihrer steuerlichen Situation diesen Weg nutzen. Hierbei ist die Rendite der Photovoltaikanlage am höchsten. Dieser Weg wird auch auf Grund der hohen Sicherheit und Rendite seit Jahren von Kapitalanlegern vorzugsweise genutzt. Finanzierung mit 20% Eigenkapital und 80% Fremdkapital wird von den meisten unserer Kunden genutzt. Die Mehrwertsteuer wird hierbei von den Kunden aus eigenen Mitteln vorfinanziert und über den Vorsteuerabzug vom Finanzamt erstattet. Hierbei gilt zu beachten, der Verzicht auf die Kleinunternehmerreglung. Durch die Senkung der Anschaffungskosten um 20 % sind auch die Zinsbelastungen geringer und dieses wiederum wirkt sich positiv auf die Rendite der Photovoltaikanlage aus. Wer ohne Grundschuldeintrag seine PV-Anlage finanzieren möchte nutzt diesen Weg. Es gibt mehrere Banken die dieses Modell finanzieren und die Erträge der Anlage als Sicherheit akzeptieren. Der Zinssatz kann hierbei etwas höher ausfallen. Bei der Finanzierung mit 100% Fremdkapital empfiehlt es sich mit der eigenen Hausbank zu sprechen. Bei den Hausbanken wird ein Großteil der Solaranlagen über KfW finanziert. Die KfW-Bank finanziert mit dem Programm „ Solarstrom erzeugen“ Photovoltaikanlagen mit einem maximalen Darlehensbetrag von 50.000,00€. Dieses Programm ist besonders gut geeignet für den Eigenheimbesitzer sowie zum Errichten von Anlagen bis 20.00 kWp. Hierbei wird von der Hausbank ein Grundbucheintrag in den meisten Fällen vorgenommen. Neuerdings (seit ca-2-3 Jahren) gibt es auch die Möglichkeit Fremdbanken die sich darauf spezialisiert haben als Kreditgeber zu nutzen. Größere Solarstromanlagen können über das ERP-Umwelt und Energiesparprogramm im KfW-Umweltprogramm mit finanziert werden. Gemeinden und Kommunen haben die Möglichkeit Ihre Solarstromanlage über den KfW-Kommunalkredit zu realisieren. Fazit: Wer auf Sicherheit und eine solide Rendite setzt, staatlich garantiert durch das EEG ( Erneuerbare Energien Gesetz), ist egal ob mit Fremdkapital oder Eigenkapital seit Jahren bei der Finanzierung in die Photovoltaik gut beraten. Seit 2010 ist durch die Möglichkeit der Eigennutzung diese Form der soliden, sauberen und sicheren Energiegewinnung noch interessanter für den Endverbraucher geworden. Aus wirtschaftlicher Sicht ist uns keine vergleichbare sichere und rentable Form der Kapitalanlage bekannt.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...