Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Gibt es einen Unterschied zwischen Eigenverbrauchsquote und Autarkiegrad?

+1 Punkt
5,016 Aufrufe
Eingestellt 13, Mai 2014 in Photovoltaik von Anonym
Autarkie bedeutet, dass alles, was ver- oder gebraucht wird aus eigenen Ressourcen selbst erzeugt oder hergestellt wird. Wo ist also der Unterschied zwischen Eigenverbrauchsquote und Autarkiegrad?
   

1 Antwort

+4 Punkte
Beantwortet 13, Mai 2014 von Frank Müllers (590 Punkte)

Die Eigenverbrauchsqoute stellt den Zusammenhang zwischen verbrauchtem und selbst erzeugtem Strom her. Wenn Sie 3000 kWh/a mit Ihrer Solaranlage erzeugen und davon 2000 kWh/A einspeisen, liegt Ihr Eigenverbrauch bei 33%.

Der Autarkiegrad stellt dagegen das Verhältnis zwischen dem Stromverbrauch mit und ohne PV-Anlage dar. Beispiel:  Ihr jährlicher Verbrauch beträgt 4000 kWh (100%) und Sie erzeugen mit Ihrer Solaranlage die oben genannte Menge Strom, von der Sie dann 1000 kWh/a selbst verbrauchen, entspricht diese Ersparnis 25%. Dies ist in diesem Fall Ihr Autarkiegrad.

Autarkie (von griechisch αὐτάρκεια autárkeia‚ ‚Selbstgenügsamkeit, Selbstständigkeit‘)  im allgemeinen Sinne bedeutet, dass Organisationseinheiten oder Ökosysteme alles, was sie ver- oder gebrauchen, aus eigenen Recurcen selbst erzeugen oder herstellen. (Wikipedia)

Zum Thema Selbstgenügsamkeit: Sollten Sie nur 2500 kWh/a verbrauchen, entspricht Ihr Autarkiegrad bereits 40%.

Sie können Ihren Autarkiegrad durch zwei Maßnahmen steigern: Stromverbrauch verringern oder Eigenverbrauch durch geeignete Maßnahmen (Steuerungen, Regelungen, Stromspeicher) steigern.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...