Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wer spielt in Deutschland die wichtigste Rolle für die flächendeckende Einfürung von Elektromobilität?

+1 Punkt
216 Aufrufe
Eingestellt 5, Mär 2014 in Elektroauto, E-mobility von Anonym
   

3 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 6, Mär 2014 von Herwig Hufnagel (639 Punkte)
Der Verbraucher, wer sonst?

An den Straßen kann es nicht liegen. Wir rollen ja inzwischen bis in den letzten Winkel unserer Welt.

An der Infrastruktur kann es auch nicht liegen, die Steckdosen in unserem Land gehen in die Millionen, also Infrastruktur ohne Grenzen.

An den Verwaltungen liegt es auch nicht, das Zulassen eines Elektroautos ist nicht schwieriger als das Zulassen eines Benziners.

Somit sind alle technischen und äußeren Gründe, nicht elektrisch durch die Welt zu fahren, nicht haltbar.

Somit liegt es also doch an uns, ob wir als Verbraucher der Werbung der Automobilindustrie erliegen und dem Hype nach schneller, schöner und schwerer zu folgen. Auch der Luxusanteil wird immer ausschweifender. Also sind doch wir als Gesellschaft gefordert, die Mobilität neu zu überdenken. Die Bahn und der öfffentliche Nahverkehr freuen sich über jeden Neukunden. Und das Straßenbild kann sich auch ändern, durch Elektrofahrräder und Elektroautos. Da gibt es zum Ende nur noch wenige Berufsgruppen, die auf einen Benzinantrieb nicht verzichten können. Wir als Gesellschaft sind es halt gewohnt, für alles Neue erst mal privillegiert zu werden, Zuschüsse zu erhalten. Und so wir es wohl so sein, dass Städte e-mobil Parkbuchten gebührenfrei stellen müssen, der Staat mit Steuerschnäppchen locken muss und die Werbung der Automobilindustrie die Botschaft "Elektroautos sind IN" enthalten muss, damit wir als Verbraucher endlich kapieren, dass ein Auto auch ohne Auspuffabgase und Radaudröhn- Auspuff auskommen.
+1 Punkt
Beantwortet 16, Mär 2014 von Markus Emmert (231 Punkte)

der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) nebst seinen Mitgliedern und den wissenschaftlichen und politischen Beiräten wird sowohl die Industrie, die Poltik aber auch den Verbraucher maximal dabei unterstützen. Nur gemeinsam sind wir stark. Wir brauchen die NeueMobilität.

+1 Punkt
Beantwortet 21, Mär 2014 von axlk69 (104 Punkte)
Da ich kein Deutscher bin möchte ich die Frage ein wenig globalisieren!

Da gibt es eigentlich nichts einzuführen! Die E Mobilität ist da! Die Anzahl der Modelle steigt, die Infrastruktur ist, gehen wir von Fahrzeugen aus, die an jeder Schukodose geladen werden können auch da, die Fahrzeuge sind alltagstauglich also was wollen wir da noch einführen.

Ich denke ein E Auto kann gute 80 bis 90 Prozent des Mobiltätsbedarf decken.

Woran es noch mangelt ist Information und Mut!

Wenn man also so will sind die Fahrer von E Autos diejenigen, welche zur Verbreitung beitragen. Jedes Fahrzeug das gesehen wird, trägt der Bewusstseinsbildung bei! Also einfach selbst zum Fahrer werden und somit der flächendeckenden Verbreitung beitragen!
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...