Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Welchen Anteil Solarstrom das deutsche Stromnetz verträgt

0 Punkte
784 Aufrufe
Eingestellt 12, Jun 2011 in Photovoltaik von Anonym

Welchen Anteil Solarstrom verträgt das deutsche Stromnetz ohne Ausbau von Speichern?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 2, Jan 2012 von Lars Waldmann (16 Punkte)

Für diese Frage bin ich besonders dankbar, da sie uns vor Augen führt, mit welchen Themen die Energiewende noch zu kämpfen hat. Eine reale Antwort auf diese Frage ist recht umstritten. Solarbefürworter nennen naturgemäß höhere Zahlen als die Gegner von PV Solarstrom.  Fakt ist: Eine konkrete Zahl kann derzeit kein Wissenschaftler oder Experte mit Gewissheit angeben, da weder die Bundesnetzagentur noch die Netzbetreiber einen vollen Überblick über die tatsächlichen Kapazitäten des deutschen Stromnetzes haben. Wir wissen nicht, wo die Schwachstellen des Stromnetzes sind und kennen die technischen Gründe für einen Blackout nicht bis ins letzte Detail. Derzeit ist eine Parteiübergreifende Experten Kommission an diesem Thema dran, erste Ergebnisse werden vermutlich erst in zwei bis drei Jahren greifbar sein. Wo liegt das Problem? Es ist das Zusammenspiel von fluktuierender Sonnenstromerzeugung und ungenügendem Kenntnisstand über das Netz.  In bestimmten Regionen zum Beispiel in Bayern oder Baden-Württemberg kommt PV-Solarstrom an sonnenreichen Tagen kurzzeitig bereits auf über 60 % der Nettostromerzeugung. Die Wechselrichter greifen dabei steuernd ein und stabilisieren das Netz. Wo hier die Grenzen liegen, wissen wir derzeit nicht. Eine aktuelle Studie im Auftrag des Bundesumweltrates greift ein paar Zahlen auf. Bei unveränderter Netzstruktur und bestehendem Kraftwerkspark lassen sich laut dieser Studie ohne den Zubau neuer Speicher heute rund 17 % PV Anteil realisieren. Mit Speicher würden es sogar 30 % sein.  Wenn wir in der Bundesrepublik jedoch einen regional recht homogenen Energiemix aus Biomasse, Wasser, Wind und Sonne aufbauen. Gleichzeitig den Energiebedarf stärker regional decken und das Netz intelligenter machen (Lastmanagement und Steuerung). Dann kommen wir nach meiner Auffassung auch ohne Speicher auf rund 50 - 70 % Erneuerbare Energien. Davon könnten etwa 40 - 50 % Anteil über Sonnenstrom gedeckt werden. Mit Speicher sind 100 % Erneuerbare Energien realisierbar mit einem 50 - 70 % Solar Anteil. 

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...