Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Photovoltaik Anlage vor Zählereinbau nutzen

0 Punkte
1,594 Aufrufe
Eingestellt 13, Jun 2013 in Photovoltaik von Anonym

Kann ich meine Photovoltaik-Anlage vor Freigabe einschalten?

Meine PVAnlage wurde gestern fertiggestellt. Bisher habe ich noch einen Zähler der meistens rückwärts läuft. Darf ich die Anlage jetzt schon verwenden oder muss ich warten bis der Energieversorger einen zweiten Zähler verbaut hat ? Bekomme ich da Stress mit dem Energieversorger ? Wie lange dauert es in der Regel bis der zweite Zähler verbaut ist?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 24, Sep 2013 von Jörg Wedler (247 Punkte)

Definitv "NEIN". Die Anlage darf nur zu Probezwecken, für eine Funktionsprobe an das Netz aufgeschaltet werden. Für größere Anlagen, gibt es dafür sogar ein Probeinbetriebnahmeprotokoll, was dem Versorger vorab eingereicht werden soll. Bei kleineren Anlagen < 30 kWp ist dies eigentlich nicht nötig. Aber die fertige Inbetriebsetzung beginnt mit der Zählersetzung. Leider gibt es überlastete EVU's, in denen dann ein wenig Zeit vorab verstreicht. Unsere Anlagen, die wir errichten, werden zeitnah, oft am selben Tag, aber sonst bis max. 72h später eigentlich an das Netz geschaltet. Dies erfordert jedoch im Vorfeld eine präsise Planung, mit Wissen des Fertigstellungstages, der ja manchmal aber durch Witterungseinflüsse, oder verspätete Lieferungen, nicht immer gleich feststeht. Bitte sprechen Sie Ihren Installateur an, so dass er den Vorgang möglichst beschleunigt, um Sie bei tollem Sommerwetter, nicht weiter leiden zu lassen. Im Extremfall bedeutet der Rücklauf, eines Ferrariszählers, eigentlich "Stromdiebstahl", da bereits bezogene Energie, rückwirkend vermindert wird.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...