Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Ist die Herstellug von organischen Solarzellen umweltfreundlicher?

+1 Punkt
150 Aufrufe
Eingestellt 26, Nov 2014 in Photovoltaik von Anonym
   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 27, Nov 2014 von Martin Werner (2,069 Punkte)
Bearbeitet 29, Nov 2014 von Martin Werner
Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Sie erfordert eine genaue Analyse des Lifecycle der Produkte. Wieveile Schadstoffe entstehen während Produktion, Lebensdauer und beim Verschrotten und wie groß ist der Energieaufwand dafür. Diese für die jeweiligen Modularten ermittelten Daten müssen dann mit den während der Lebensdauer erzeugten kWh und den vermiedenen Schadstoffen in Beziehung gesetzt werden.

Für kristalline Si-Zellen liegen schon viele Daten vor und man weiss z.B., dass der Energieaufwand bei der Herstellung schon nach 2-3 Jahren (je nach Standort ect.) hereingespielt wird. Für organische Solarzellen, die einen wesentlich  geringeren Wirkungsgrad haben, liegen noch weniger Daten (vor allem über die Lebensdauer) vor, so dass eine Abschätzung sehr ungenaue Ergebnisse kiefert.

Defekte Si-Module können hervorragend recycelt werden, d.h. viele der verwendeten Stoffe können wieder auf hohem Niveau eingesetzt werden. Bei organischen Zellen sehe ich diese Möglichkeit nicht, da deren Lebensdauer im wesentlichen durch die Degradation der aktiven Materialien und der Strukturmaterialien begrenzt ist.

Siehe dazu folgende Threads in top50-solar:

http://experts.top50-solar.de/1826/wie-stark-ist-eigentlich-die-umweltbelastung-durch-photovoltaik-anlagen

http://experts.top50-solar.de/2451/wie-hoch-ist-die-r%C3%BCckgewinnungsquote-nach-dem-recycling-von-pv-modulen

http://experts.top50-solar.de/184/wieviel-tr%C3%A4gt-eine-photovoltaikanlage-zum-umweltschutz-bei
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...