Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Warum "organische" Photovoltaik?

0 Punkte
144 Aufrufe
Eingestellt 13, Dez 2013 in Photovoltaik von Anonym
So richtig verstehe ich nicht, dass hier von organisch gesprochen wird. Organisch hat für mich immer was mit natürlich zu tun.
   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 13, Dez 2013 von Martin Werner (2,069 Punkte)
Es handelt sich dabei um Photoelektrische Zellen, die nicht auf Silizium oder anderen "anorganischen" Halbleitern, wie z.B. CIGS (Cupfer-Indium-Gallium-Selenid) bestehen, sondern aus sog. organischen Verbindungen. Dies ist eine historische Unterteilung der Chemie in die Stoffe der unbelebten Natur (Metalle, Salze, Mineralien ect), Anorganische Chemie, und die Chemie der belebten Natur, das sind im wesentlichen die Kohlenstoffverbindungen (Kohlenwasserstoffe, Zucker, Stärke, Zellulose, Proteine usw.), Organische Chemie.

Seit einigen Jahren beschäftigen sich Chemiker und Physiker mit sog. organischen Halbleitern, die genau wie ihre Anorganischen Vorbilder als Dioden, Transistoren und ähnliches einegeseztzt werden lönnen, also auch lichtelektrische Element, wie PV-Zellen und LEDs.

Näheres siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Organische_Solarzellen
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...