Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Austausch des Wechselrichts zur Ertragssteigerungen

0 Punkte
746 Aufrufe
Eingestellt 14, Dez 2011 in Photovoltaik von Anonym

Austausch des Wechselrichters nach 10 Jahren sinnvoll, auch wenn noch nicht defekt?

Meine Solaranlage ist gut 10 Jahre alt. Damals hatten die Wechselrichter noch einen wesentlich schlechteren Wirkungsgrad. Da die Preise für Wechselrichter auch stark gefallen sind, könnte es doch evtl. sinnvoll sein, diesen auszutauschen? Gibt es dazu schon Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 16, Dez 2011 von Jörg Wedler (247 Punkte)

Diese Frage können Sie sich leicht selbst beantworten. Nehmen Sie den Wirkungsgrad Ihres vorhandenen Wechselrichters, sowie den mittleren Ertrag der letzten 10 Jahre. Nun steigern wir rechnerisch den Ertrag um die Wirkungsgraddifferenz zum nun favorisierten Wechselrichter. Im Vergleich mit dem Bezugspreis und den damit verbundenen Installationskosten, ist es leicht nachvollziehbar, wieviel Jahre nötig sind, um diese Ausgabe wieder reinzuholen. Meine Erfahrungen, mit gewechselten WR, bis 17 Jahre zurückliegend, haben ergeben, das es sich in der Regel nicht rechnet. Wenn Ihr Gerät technisch aussteigt und Sie sowieso eine Entscheidung treffen müssen, liegt die Antwort natürlich auf der Hand. Nun kann ein Gerät ausgewählt werden, welches optimal zur Anlage passt. Aber oft haben ältere Geräte einen kleinen Arbeitsbereich im MPP Tracking und es ist möglich, das die Generatoren hierbei umverstringt werden müssen, um für den neuen WR in höhere Spannungslagen zu geraten. Am besten ist es wahrscheinlich, wenn Sie im ersten ruhigeren Quartal eines Jahres, ein Fachunternehmen aus Ihrer Gegend, mit einer solchen technischen Prüfung beauftragen.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

Top50-Solar Experts
Expertenwissen zu Photovoltaik, solarer Wärme, E-Mobility und Energiewende.

Stellen Sie Ihre Frage hier!

 

...