Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Positionierung des Wechselrichters

0 Punkte
1,416 Aufrufe
Eingestellt 14, Nov 2011 in Photovoltaik von Anonym

Wo positioniere ich am besten meinen Wechselrichter?

Spielt es eine Rolle ob der Wechselrichter nah bei den Modulen ( Dachboden) oder beim Zählerkasten im Keller angebracht wird?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 18, Nov 2011 von Jörg Wedler (247 Punkte)

Für diese Frage, spielen mehrere bauliche Gegebenheiten, eine entscheidende Rolle. Jeder Wechselrichter wünscht sich einen möglichst, über das ganze Jahr gesehen, kühlen Standort. Dazu kommt die Überlegung, das Gerät im Betriebszeitraum, mit einem Datenlogger, der alle Anlagendaten erfasst und mit dessen Hilfe der Wechselrichter nicht täglich visuell kontrolliert werden muß, überwacht werden kann. Wer also in seinem Dachboden keine Temperaturen > 30°C im Jahr hat, könnte das Gerät dort oben positionieren. Wer einen umständlichen Zugang zu diesem Geschoss hat, sollte von Beginn an, eine Anlagenüberwachung mit installieren, oder installieren lassen. Technisch gesehen ist der Spannungsfall in der Regel auf der DC Seite ( also von den Modulen zum Wechselrichter ) geringer, als der längenmäßig gleiche Weg, in einem AC Kabel, nachdem der Wechselrichter die Energie umgewandelt hat. Diese Betrachtung ist nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten beantwortet, da man natürlich, durch die Auswahl des Querschnittes, der eingesetzten Leitung, hier noch maßgeblich Einfluß auf den Spannungsfall des Systems hat. Wenn es mein Objekt wäre, würde ich immer dafür sorgen, den Wechselrichter bequem erreichbar, am Zählerkasten zu positionieren um es, für die Betriebszeit, in Bezug auf Wartung, Kontrolle, eventuellen Tausch nach Defekt, so einfach wie möglich zu haben. Wir haben schon die neueste WR - Generation ( z.B. SMA Tripower ) für ein Einfamilienhaus, aus Platzgründen, auf dem Dachboden plaziert, aber wer je 63 kg, über eine einfache Bodenausklappleiter, dort hoch geschafft hat, wünscht sich, das dieses Gerät "Uralt" wird, um diesen Vorgang nicht wiederholen zu müssen.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...