Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wieso gibt es keine Schwungräder zur Stromspeicherung von Solarstrom ?

0 Punkte
280 Aufrufe
Eingestellt 28, Feb 2014 in Photovoltaik von Anonym
Hab vor einiger Zeit einen Bericht gesehen, dass es inzwischen Schwungräder gibt die mit relativ wenig Verlusten als Stromspeicher dienen können. Würde mir sofort sowas im Garten verbudeln... aber wieso ist sowas auf dem Markt nicht vorhanden ? Wär doch viel sinnvoller wie große Batterien ?
   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 1, Mär 2014 von Schmidt-Gütter (284 Punkte)
Energiespeicherung mit Schwungrad ist  -derzeit noch-  viel zu teuer. Außerdem ist die Selbstentladung sehr hoch.

Vorteile dieser Technologie liegen eher im kurzzeitigen Ausgleich von Lastspitzen.

 

Siehe auch

 

 * http://de.wikipedia.org/wiki/Schwungradspeicherung

 * http://www.energieverbraucher.de/de/Energiebezug/Strom/Batterien__627/ContentDetail__3218/

    - Hier findet sich auch eine Kostenübersicht. Sowie Hinweise auf weitere potentielle Speichertechnolgien... aber Batterie ist im Moment wohl die preiswerteste Option.

 

Wobei ich noch nicht verstanden habe, warum Batteriespeicher dort mit nur 80,- EUR / kWh angegeben ist (entspricht Baumarktpreisen für Bleibatterien) - alle im Markt als Solarspeicher angebotenen Systeme aber um den Faktor 10 - 50 (fünfzig !) teurer sind... das kann nicht nur an den dort integrierten Wechselrichtern liegen...
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...