Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Programm für Berechnung von Wirtschaftlichkeit von PV-Anlagen

+1 Punkt
1,565 Aufrufe
Eingestellt 15, Jan 2014 in Photovoltaik von Anonym
Welche Programme oder Excel Tools gibt es und wie gut sind diese?
Wäre klasse, wenn jemand hier eine Übersicht über seine Erfahrungen veröffentlichen könnte.
Interessant natürlich auch, welche Programme kostenlos verfügbar sind. Der Schwerpunkt soll auf der Wirtschaftlichkeitsberechnung liegen, nicht auf der Simulation von Energieerträgen.
   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 15, Jan 2014 von Steffen Mock (18 Punkte)
Ein einfaches und kostenloses EXCEL-Tool zur Wirtschaftlichkeitsanalyse von PV-Anlagen ist das von Dr. Alfred Körblein vom Umweltinstitut München. Dieses kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

http://umweltinstitut.org/energie--klima/wirtschaftlichkeit-von-solaranlagen/berechnungstabellen-der-wirtschaftlichkeit-von-solar-anlagen-zum-herunterladen-212.html

Die Handhabung ist eigentlich recht simpel, da nur relativ wenige Eingaben erforderlich sind. Außerdem wurden die aktuellen Einspeisevergütungssätze bis zum Ende dieses Jahres hinterlegt.
Kommentiert 16, Jan 2014 von Susanne Jung (1,633 Punkte)
Die Vergütungssätze für neu in Betrieb gesetzte Solaranlagen sind nur bis Ende diesen Monats bekannt. (siehe § 20b (8) EEG 2012 sowie Veröffentlichung der Bundesnetzagentur unter http://www.bundesnetzagentur.de. Insofern kann Herr Körblein nicht die Einspeisevergütungssätze bis Ende 2014 hinterlegen.

Oder habe ich Sie falsch verstanden?
Kommentiert 16, Jan 2014 von Steffen Mock (18 Punkte)
Nein, da haben Sie natürlich recht! Die Bundesnetzagentur gibt die Höhe der Einspeisevergütung für Februar bis April 2014 erst Ende Januar bekannt. Herr Körblein hat zur Angabe der Vergütungssätze vereinfachend die aktuelle Degression von 1,4% weiterverwendet. Ich gehe davon aus, dass das Tool zu gegebener Zeit an die neuen Sätze angepasst wird - und falls nicht: Der Blattschutz lässt sich ohne Passwort aufheben, so dass Änderungen auch jederzeit selbsttätig übernommen werden können.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...