Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wie werden Zyklenzahl und Lebensdauer einer Batterie gemessen bzw. getestet?

+1 Punkt
4,231 Aufrufe
Eingestellt 19, Dez 2013 in Photovoltaik von Anonym
Kategorie geändert 19, Dez 2013 von Moderator
Von der Sony Fortelion Lithium-Ionen-Batterie wird behauptet, dass diese 8.000 Zyklen hat und eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren.

Mich würde interessieren, wie realistisch solche Aussagen sind.

Wie wird die Zyklenzahl oder Lebensdauer bei Batterien gemessen oder getestet? Gibt es genormte Testverfahren (so wie beim Benzinverbrauch eines Autos)?

Oder müssen solche Aussagen gar nicht mit Daten untermauert sein?
   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 17, Feb 2014 von EMueller (22 Punkte)
Die Sony Fortelion Lithium-Ionen-Batterie wird seit 2009 produziert. Es werden für den Test stichprobenartig Batterien aus der Massenfertigung entnommen.

Der Test wird unter folgende Bedingungen durchgeführt:

Entladestrom: 1C (in 1 Stunde wird die Batterie komplett entladen)

Ladestrom: 1C (in 1 Stunde wird die Batterie komplett geladen)

DoD (Deep of Discharge): 100% (die Batterie wird komplet entladen und geladen)

Raumtemperatur: 23 °C

Pause zwischen Laden und Entladen: 30 Minuten

Einmal komplett Laden und komplett Entladen ist 1 Zyklus.

Mittlerweile haben die Batterien über 10.000 Zyklen und die Restkapazität ist über 70%.
0 Punkte
Beantwortet 9, Jan 2014 von Wolfgang Hartmann (394 Punkte)
Die Lebensdauer einer Batterie/Akku kann nur empierisch ermittelt werden, denn wer hat die Zeit 20 Jahre zu testen und dann den Vertrieb zu starten?

Zyklen Tests von Akkus unterliegen vielen Randbedingungen: Umgebungstemperatur, Ladesystem und Ladestrom, Entladestrom, Entladetiefe, Restkapazität bei Lebensdauerende und vieles mehr.

Interessant ist mittlerweile "alte" Literatur der Firma Varta. Ein Akku mit einer bestimmten Kapazität kann über seine Lebensdauer eine festgelegte Vielzahl der eigenen Kapazität als Energie wieder abgeben. Jetzt ist die Frage, was man als Zyklus bezeichnet. Einige Hersteller sprechen dabei von Vollzyklen und von Teilzyklen. Grob gerechnet kann man sagen, rechnet man für die entnommene Energie eines Vollzyklus 100% an, so können 2 Teilzyklen mit einer Energie von 50% oder 5 Zyklen mit einer Energie von 20% gefahren werden. Die entnommene Energie bleibt dann immer 100%.

 

Generell lässt sich sagen, dass die Hersteller von Akkus die Zyklen technisch spezifizieren und dann durch Veränderung der Parameter die Akkus stärker belasten um dann die Lebensdauer hochzurechnen.

MIt freundlichen Grüßen

 

Wolfgang Hartmann
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...