Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Welche Chancen bieten sich Deutschland wenn die Solarbranche weltweit wächst?

0 Punkte
163 Aufrufe
Eingestellt 4, Dez 2013 in Photovoltaik von Anonym
Die Solarbranche in Deutschland ist stark angeschlagen. Viele Unternehmen sind in letzer Zeit in die Insolvenz gegangen. Jeden Tag liest man davon in den Medien. Nun heisst es, dass die Solarbranche weltweit für das kommende Jahr wieder oder weiter (!) wachsen wird. Aber was bedeutet das konkret für Deutschland? Wird das die Stimmung heben?
   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 7, Dez 2013 von Michael Vogtmann (237 Punkte)
Hallo,

eine mögliche Erholung im nächsten Jahr auch in Deutschland oder zumindest die Beibehaltung des aktuellen Installationszubaus bei PV - gut. 3 Gigawatt in der BRD in 2013 - hängt stark vom neuen, ab Quartal 3/2014 bis spätestens 1.1.2015 zu erwartendem neuen EEG ab. Und hier insbesondere von der Höhe der voraussichtlich neu eingeführten  Eigenverbrauchs-Belastung durch eine Eigenverbrauchs-EEG Umlage für dann neu installierte PV Anlagen oberhalb einer (noch nicht bekannten) Bagatellgrenze. Anziehen wird vermutlich der Markt für EFH - PV Anlagen mit Lastmanagement und (schon um einiges) billiger gewordenen Energiespeichern OHNE Eigenverbrauchsbealstung da vermutlich unterhalb der Bagatellgrenze.

Sonniger Gruß

Michael Vogtmann

DGS LV Franken
Kommentiert 9, Dez 2013 von Klaus Hying (930 Punkte)
Da die Frage auf die Chancen für die deutsche PV-Industrie durch weltweites wachsen abzielt, vielleicht eine Ergänzung zu den Einschätzungen von Herrn Vogtmann, die ich teile.
Deutsche Anbieter sind vertikal auf der gesamten Wertschöpfungskette auch international sehr aktiv. Von der Zulieferindustrie, wie Siliziumproduktion über Chemie- und Glasindustrie und Hersteller für Maschinen und Anlagen über Modul- und Wechselrichterhersteller bis hin zu Projektierern, Installateuren, Investoren und Dienstleistern sind deutsche Unternehmen auch international in der PV-Branche tätig. Und die Liste ist bei weitem nicht vollständig.
Somit hängen in Deutschland auch weiterhin viele Arbeitsplätze von internationalen PV-Märkten ab.
Der Markt für Module und Wechselrichter ist schon lange ein globaler Markt, so dass sich aktuell hohe Wachstumsraten in Japan und China zumindest indirekt auch auf deutsche Hersteller auswirken. Aber auch in Europe ist z.B. in Großbritannien in den nächsten Jahren mit wachsenden Zubauraten zu rechnen, da eine attraktive Vergütung von PV-Strom beschlossen wurde. Auch in unseren weiteren  Nachbarländern hängt die Entwicklung des PV-Zubaus von den politischen Rahmenbedingungen ab, was eine genaue Prognose sehr schwierig macht.
Die Märkte werden national wie international in Zukunft immer differenzierter, da ein reines Renditemodell in Form von 100% Eispeisung zu garantierten Preisen zunehmend komplexeren Modellen mit Eigenverbrauch, Speicherung, Vermarktungsmodelle oder Insel-Hybridlösungen in abgelegenen Gebieten weicht.
Das diese Modelle immer wettbewerbsfähiger werden, haben wir dem Erfolg und gesunkenen Preisen für PV-Strom zu verdanken.
Anbieter, die sich auf individuelle Anforderungen der internationalen Märkte einstellen, haben auch weiterhin eine Chance vom weltweiten Wachstum zu profitieren.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...