Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Solarförderung und Einspeisegesetz in Portugal

0 Punkte
2,639 Aufrufe
Eingestellt 24, Mai 2011 in Photovoltaik von Anonym

Solarförderung in Portugal

Wie ist die derzeitige Förderungslage in Portugal? Einspeisegarantie und Vergütung? Wie aufwendig ist die Genehmigungsverfahren? Wie hoch sind die Kosten für die Solarmodule? Vielen Dank

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 30, Mai 2011 von Karl Moosdorf (12 Punkte)
Momentan gibt es in Portugal keine Förderung für Solarsysteme. Es gibt lediglich die Möglichkeit Einspeiseanlagen wie in Deutschland zu bauen. Momentan gibt es für die sogenannte Microgeração, Anlagen bis max. 3,6 kW, den Tarif von 0,38 €/kWh in den ersten acht Jahren und 0,22 €/kWh für die folgenden sieben. Um diesen Tarif zu erlangen ist allerdings das Vorhandensein einer thermischen Anlage vorausgesetzt. Das Verfahren für eine Registrierung ist relativ einfach, aber auch erst seit kurzem. Vor allem findet es vollständig online statt, d.h. ohne Internet und PC sind potentielle Kunden aufgeschmissen, weswegen wir als Firma das registrieren in den meisten Fällen übernehmen. Seit dem 09.05. ist auch ein Gesetz für eine Minigeração, Anlagen bis zu 20kW, in Kraft getreten. Dieses Gesetz ist allerdings so ungünstig angelehnt, dass sich solche Anlagen nicht rentieren werden. (Dazu mehr, wenn es dich interessiert) Ich schicke im Anhang einige Infos über die Microgeração und unsere EK-Preise für Solarmodule mit und hoffe, dass ich hiermit deine Fragen beantworten konnte.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...