Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Solarthermie für Warmwasser, Heizung und Hallenbad

+1 Punkt
1,005 Aufrufe
Eingestellt 30, Jun 2012 in Solare Wärme, Heizen von Anonym

Solarthermie für Warmwasser- ,Heizungs, Indoorschwimmbadunterstützung

Wie groß sollte die Kollektorfläche sein, wenn ich Solarthermiewärme für das Brauchwasser (3Personenhaushalt), Heizungsunterstützung(Fußdodenheizung ) und für Schwimmbad (60 cbm) einsetzten will. Das Haus stammt aus den 60 er Jahren und ist deshalb thermisch nicht gut isoliert. Meine Strategie wäre eher Geld in die Solarthermie zu stecken, als alle Fenster und alle Wände neu zu isolieren. Dann haben wir noch das Problem des hohen Stromverbrauchs speziell bedingt durch den Schwimmbadluxus. Unser Verbrauchsdaten : 18.000 kwh Strom pro Jahr und 10000,- cbm Gas. Verbessert eine LuftWärmePumpe den Wirkungsgrad des Solarthermiesystems?Wenn in unsere Situation 70.000,- Euro einsetzen will wie spart man am meisten Kosten? 100% des Geldes nur für Photovoltaik oder sollte man splitten 50% für Strom 50% für Solarthermie. Auch ist klar ein Restbedarf an Gas im tiefen Winter wird immer nötig sein.

   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 4, Jul 2012 von Holger Steffen (62 Punkte)

Haben Sie bei Ihren Überlegungen schon einmal an Solare Luftkollektoren gedacht? Ich denke das Sie diese Technologie als zusätzliche Energiequelle vor allem für das "Luxus-Schwimmbad" einsetzen sollten. Die Vorteile liegen darin, dass Sie mit einer Luftheizung wesentlich schneller die Raumluft erwärmen könnten. Weiterhin ist das Thema Lüften in der noch kalten Übergangszeit ohne Lüftungsverluste möglich. Durch das ingesamt bessere Raumklima (Relative Luftfeuchte) können Sie dann auch über Dämmaßnahmen nachdenken. Ich denke das Sie das nicht außer Acht lassen sollten.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...