Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Möglichkeiten der Heizungssanierung und dauerhaft Energie sparen

0 Punkte
1,460 Aufrufe
Eingestellt 12, Apr 2011 in Solare Wärme, Heizen von Anonym

Was ist die beste Möglichkeit ein altes Heizungssystem zu sanieren?

Öl- und Gaspreise steigen so in die Höhe - wie kann ich unsere Heizung sanieren, dass wir dauerhaft Energiekosten senken?

   

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 19, Sep 2012 von Holger Steffen (62 Punkte)

Ich würde Sie gerne auf Solare Warmluftkollektoren aufmerksam machen. Heizen mit Solaren Luftkollektoren ist ein weiterer Weg um sich von den steigenden Öl- und Gaspreisen abzukoppeln. Luftkollektoren lassen sich in jedes Heizungssystem einfach integrieren. Die überschaubaren Investkosten und der Wartungsfreie Betrieb von Solaren Luftkollektoren sind gerade im Altbau eine Alternative. Scheuen Sie sich nicht nachzufragen! Luftkollektoranlagen werden übrigens auch von der BaFa gefördert. Ich würde Ihnen gerne auch dazu raten Rat von einem Energieberater einzuholen, da neben der Sanierung der Heizungsanlage auch eine Überprüfung der Gebäudehülle immer sinnvoll ist. Richtig dämmen und somit den Einsatz von Primärenergie zu vermeiden halte ich für extrem wichtig! Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meinen Anmerkungen ein wenig weiterhelfen und den Blick auf Ihr Projekt "Sanierung der Heizungsanlage" erweitern.

0 Punkte
Beantwortet 25, Sep 2013 von Andreas Iliou (844 Punkte)

Hierzu gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten, das Beste um unabhängig oder unabhängiger zu werden ist ein Blockheizkraftwerk, Wärmepumpe bzw. Kombination derer mit einer Photovoltaikanlage. Beim Blockheizkraftwerk könnte man über den Verkauf des Stromes die Gaskosten zurückerstattet bekommen. ....oder mit Pellets Heizung unterstützen ( ohne Gas/ Öl ) Speziell im Eigenverbrauch rentiert sich natürlich die Kombination Solarthermie WW bzw. Photovoltaikanlage da man dadurch Ölraum / Speicher erspart, einen Hobbyraum dadurch umsonst bekommt, bzw. die Preisspirale von Gas sich nicht endlos nach oben bewegen kann. Den Verbrauch / Strom kann man natürlich sehr leicht einsparen, mit einer Wärmepumpe die auch früher mit verbilligtem Nachtstrom bereits sehr preiswert war. Kostenmässig kann man tagsüber grosse Spitzen einer Photovoltaikanlage abfangen und im WW Tank zwischenspeichern. Keine Betriebskosten oder sehr geringe, da der Strom kostengünstig zur Verfügung steht.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...