Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Photovoltaik: Fehlersuche einer Inselanlage

+1 Punkt
1,454 Aufrufe
Eingestellt 24, Mai 2012 in Photovoltaik von Anonym

Solaranlage speichert die Energie nicht mehr in den Batterien, Strom läuft nur noch bei Licht

Mein Partner hat im Tessin ein Art Rustico mit einer Photovoltaikanlage. Wie vor 2 Jahren ist jetzt wieder dasselbe passiert: die Anlage, d.h. der Strom läuft nur bei (Sonnen)licht und anscheinend werden die Batterien nicht mehr aufgeladen. Da das Haus nur zu Fuss erreichbar ist, ist es relativ schwierig, einen Monteur zu erhalten. Können wir das selber reparieren und wie? Wo könnte der Fehler liegen? Vor 3 Jahen wurden neue Batterien montiert, es klappte aber dann anfänglich doch nicht und wir wissen nicht, warum es dann plötzlich trotzdem wieder ging.

   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 29, Mai 2012 von Frank Müllers (590 Punkte)

Wenn in einer solchen netzautarken Solaranlage ein Fehler auftritt, sollten Sie sich als elektrrotechnische Laien, auch wenn Expertenhilfe nur unter hohen Kosten realisiert werden kann, bei Reparaturarbeiten zurückhalten. Selbst wenn man davon aus geht, dass es sich um eine vergleichsweise einfache Anlage mit geringer Gleichspannung handelt, können aber durch die meist üppig dimensionierten Akkuleistungen hohe Ströme fließen. Nicht zu unterschätzen ist das Risiko eines Lichtbogens, der entstehen und erhebliche Verletzungen verursachen kann. Ich würde Ihnen folgende Vorgehensweise empfehlen: Unterziehen Sie die gesamte Anlage einer gründlichen Sichtprüfung. Sind alle Kabel ordnungsgemäß und wie bisher angeschlossen, die Isolierungen unbeschädigt? Wenn dies der Fall ist, überprüfen Sie alle vorhandenen (Schmelz-) Sicherungen. Dies können Sie mit einem Vielfachmessgerät - wenn vorhanden - relativ einfach und gefahrlos bewerkstelligen, einfach Sicherung ausschrauben und per Diodentest durchklingeln. Suchen Sie sich die Stellung des Messgeräteschalters, bei dem ein Piepen ertönt, wenn die Messspitzen sich berühren. Wenn Sie die Sicherung nun an beiden Enden berühren sollte der Ton zu hören sein, ansonsten ist die Sicherung defekt. Relativ gefahrlos können Sie noch die Batteriespannung überprüfen, diese sollte bei einer geladenen 12 V Batterie weit mehr als diese Nennspannung betragen. Wenn Sie die Batteriespannung an den Batteriepolen messen und diese mit der Spannung am Eingang des Ladereglers übereinstimmt, kann man davon ausgehen, das diese elektrische Verbindung keinen Defekt aufweist. Da Sie zur weiteren Überprüfung der in System fließenden Ströme ein Spezialmesswerkzeug (Zangenamperemeter) benötigen, werden Sie - sofern der Fehler bis dahin noch nicht lokalisiert wurde - nicht umhin kommen, eine geschulte Elektrofachkraft zu Rate zu ziehen, die weitere Prüfungen vor Ort durch führt. Von Reparaturen und Tests in Eigenarbeit würde ich auf jeden Fall absehen.

0 Punkte
Beantwortet 6, Dez 2014 von Andreas Iliou (844 Punkte)
....moeglicherweise waren die Batterien 'tiefentladen' der Regler defekt oder kein Sonnenschein,

sehr sehr schwierig eine Hilfestellung zu geben....daher gebe Ich dem Vorredner natuerlich recht.

Da die Fragen immer wieder auftauchen eine Kontrolle der Spannung ein Muss.

 

am besten tagsüber und/aber bei Nacht.

Cheers

Andreas
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...