Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Hagelschlag-Schäden an Solaranlagen, Photovoltaik und Röhrenkollektoren

0 Punkte
2,303 Aufrufe
Eingestellt 28, Apr 2012 in Solare Wärme, Heizen von Anonym

Halten die Glasröhren der Vakuumkollektoren Hagelschlag aus?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 5, Dez 2012 von Bernhard Gatzka (26 Punkte)

Hagelschlag kann je nach Ausmaß verheerende Schäden an nahezu allem, was dem Hagel ungeschützt ausgesetzt ist, verursachen. Dies betrifft folglich auch Solaranlagen in allen Ausführung (photovoltaisch, Flach- und Röhrenkollektoren). Um die Risiken durch Hagelschlag abzuschätzen sind verschiedene Aspekte zu beachten.

  1. Standort:
    Korngröße und Häufigkeit von Hagelschlägen sind vom Standort abhängig. Hierzu finden Sie beispielsweise unter http://www.bosy-online.de/Beschattungssysteme-thermische_Solaranlagen.htm eine Statistik.

  2. Versicherungsschutz:
    Klären Sie mit Ihrer Versicherung, ob Hagelschäden am Dach durch die Gebäudeversicherung abgesichert sind. Der Wert der Solaranlage muss dann in der Versicherungssumme berücksichtigt sein.

  3. Garantie:
    Prüfen Sie, ob und wie lange der Hersteller, für die Module/Kollektoren/Röhren garantiert, und ob dies auch Hagelschlag umfasst. 10 Jahre für Vakuumröhren können Sie erwarten.

  4. Zertifizierung:
    Es empfiehlt sich grundsätzlich nur Module/Kollektoren/Röhren einzusetzen, für nach den jeweiligen Prüfnormen (Solarthermie z.B. Solar Keymark) zertifiziert wurden. Optional wird auch die Schlagfestigkeit durch Stahl bzw. Eiskugeln geprüft (Solarthermie: DIN EN 12975-2, PV: IEC 61215/61646, http://www.solarenergy.ch/Videos.218.0.html ), was zu einer Einstufung in eine Hagelwiderstandsklasse führt. Ggf. ist eine geeignete Widerstandsklasse auch Voraussetzung für den Versicherungsschutz. Im Rahmen der Zertifizierung werden die Komponenten also auf Hagelschlag getestet. „Normaler“ Hagelschlag sollte dann kein Problem darstellen.
  5. Vakuumröhrenkollektoren:
    Die Frage bezog sich speziell auf Vakuumröhrenkollektoren. Neben obigen Aspekten gilt, dass durch Hagelschlag meist nur einzelne Röhren betroffen sind und auch kein Totalausfall der Solaranlage auftritt. Sind nur einzelne Röhren betroffen, lassen sich diese einzeln austauschen, Aufwand und Kosten für die Reparatur halten sich somit in Grenzen. Wenn die Röhren nicht direkt durchflossen sind (z.B. bei Heat-Pipe- Prinzip), tritt auch bei Zerstörung keine Flüssigkeit des Solarkreises aus, so dass die nicht betroffenen Röhren weiterhin funktionieren.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...