Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

SG-Ready 2.0 - Wie soll es weitergehen mit Photovoltaik und Wärmepumpe?

0 Punkte
245 Aufrufe
Eingestellt 7, Apr 2017 in Photovoltaik von Tjarko Tjaden (264 Punkte)

Strom und Wärme: Eine Wärmepumpe soll nach Möglichkeit so betrieben werden, dass sie auf die Bedürfnisse des Stromnetzes Rücksicht nimmt und sich gleichzeitig gut in PV-Systeme zur Eigenversorgung integriert. Die dazu vorgesehene SG-Ready-Schnittstelle funktioniert jedoch nicht immer gut.

Wer von euch Installateuren möchte sich an einer Umfrage (und wahlweise anschließendem Experten-Interview) beteiligen? Wir, also Forscher der HTW Berlin und des Fraunhofer ISE, wollen das Thema möglichst praxisnah und zielgerichtet voranbringen und verbessern.

Link zur Umfrage

Hintergund-Interview

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 13, Apr 2017 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo Tjarko Tjaden,

wie ich bereits bei der Veranstaltung in Berlin erklärt habe betreiben wir bei uns im Haus ein selbst entwickeltes System zur Optimierung der Heizungswärmepumpe in Verbindung mit PV-Anlage und Speichersystem. Wir nutzen als Hardware einen Raspberry-Pi mit Relaiskarte und zusätzlichen Temperatursensoren im Gesamten Objekt. Wir werten auch die Erzeugung und den Verbrauch aus insgesamt 4 S0-Zählern aus. Die Steuerung der Wärmepumpe erfolgt über eine selbst entwickelte Software direkt auf dem Webserver der Dimplex Wärmepumpe. So können wir abhängig von Außentemperatur und PV-Überschuss eine variable Sollwertanhebung der Puffertemperatur vorgeben. Über unser Erfahrungen aus den letzten 3 Jahren Entwicklung kann ich gemeinsam mit meinem Sohn ( er ist der Software-Entwickler ) gerne einmal ausführlicher berichten. Mehr Infos zu unserem Projekt gibt es auf der speziellen Projekt-Homepage: www.geckler-ee.de

Gruß, Heinz Geckler

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...