Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Was kostet die Durchleitung einer kWh Strom wirklich?

0 Punkte
324 Aufrufe
Eingestellt 23, Okt 2015 in Energiewende von Herwig Hufnagel (637 Punkte)

Der vom Verbraucher zu zahlende Strompreis setzt sich aus Herstellungs-, Transportkosten, Steuern etc. zusammen. Alle Einzelposten lassen sich nachrechnen, jedoch für die real anfallenden Kosten, um eine kWh Strom von A nach B zu leiten habe ich noch nichts gefunden. Gibt es eine Vollkostenrechnung? 

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 23, Okt 2015 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo Herwig Hufnagel,

ich habe von unserem Energieversorger einen Zeitungsbericht aus 2014 gefunden, in dem die Erhöhung der Netznutzungsgebhren auf 6,41 Ct je kWh angekündigt wurde:

http://www.100-strom.de/StuttgarterWasserforum.html

Grundsätzlich ist aber die Berechnung der Netznutzungsentgelte recht komplex, da bei der Berechnung verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Je nachdem, wie der Stromverbrauch bei einem Verbraucher abgerechnet wird ändert sich auch die Berechnungsgrundlage. So wird zum Beispiel bei einem Kunden mit Leistungsmessung das Netznutzungsentgelt aus einem Leistungspreis und einem ARbeitspreis zusammen. Die Entgelte unterscheiden sich zusätzlich noch nach dem Anschluss des Verbrauchers an die jeweilige Netzebene ( Niederspannung / Mittelspannung ).Außerdem gibt es noch einen Bestandteil für die eventuell benötigte Netzreservekapazität bei ABnehmern mit Eigenerzeugungsanlagen, die bei Ausfall der Eigenerzeugungsanlage abgesichert sein wollen bzw. müssen.

Kommentiert 25, Okt 2015 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)
Ich habe gerade eben ergänzend einen interessanten Artikel zu dieser Frage gelesen:
http://www.sonnenseite.com/de/wirtschaft/strompreise-2016-steigende-netzentgelte-belasten-haushalte.html
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

Top50-Solar Experts
Expertenwissen zu Photovoltaik, solarer Wärme, E-Mobility und Energiewende.

Stellen Sie Ihre Frage hier!

 

...