Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wo kommt die Umweltwärme für Wärmepumpen her?

0 Punkte
284 Aufrufe
Eingestellt 28, Sep 2015 in Solare Wärme, Heizen von Anonym
   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 28, Sep 2015 von Geckler, Heinz (2,530 Punkte)

Hallo Anonym,

grundsätzlich gibt es eigentlich 3 Arten von Wärmepumpensystemen:

1.) Luft-/Wasser-Wärmepumpe, hier wird die Energie der Umgebungsluft entzogen

2.) Sole-/Wasser-Wärmepumpe, hier wird über einen Kollektor dem Erdreich Wärme entzogen. Wobei es verschiedene Arten von Erdkollektoren gibt, je nachdem ob moit Erdsonden Geothermie in 100m bis 200m Tiefe genutzt werden soll oder mit Flächenkollektoren in wenigen Metern Tiefe.

3.) Wasser-/Wasser-Wärmepumpen, diese Geräte entziehen dem Grundwasser die Energie. Dazu wird mindestens 1 Brunnen benötigt, in dem Grundwasser angesugt und über den "Schluckbrunnen" wieder versickert wird. Somit werden also mindestens 2 Brunnen benötigt.

Zusätzlich gibt es noch Luft-/Luft-Wärmepumpen, wenn direkt mit erwärmeter Luft geheizt werden soll.

+1 Punkt
Beantwortet 28, Sep 2015 von Martin Werner (2,069 Punkte)

Herr Geckler hat die möglichen Verfahren und Wärmequellen exakt aufgelistet.

Zu ergänzen wäre noch, dass bei den Verfahren, bei denen die Wärme der Luft und oberflächennahen Erdschichten entzogen wird, letztendlich die Sonne die Wärmequelle ist. Bei den geothermischen Sonden, ist es, wie schon der Name sagt, Wärme aus dem "Erdinnern". Bei Grundwasser hängt es wohl davon ab, welche "Geschichte" das Grundwasser hat.

Mit Ausanhme von fließenden Grundwasserströmen und den Luftverfahren, kann im Sommer bei Nutzung der Wärmepumpe als Klimagerät die "Abwärme" zum zurückspeichern in das Erdreich genutzt werden.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...