Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Bekannt Probleme? Nagerbiss Modulanschlüsse STP ??

0 Punkte
238 Aufrufe
Eingestellt 22, Mai 2015 in Photovoltaik von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)

Moin, moin,

ich habe in einer Anlage mit 680 STP Poly's (160W) von 2005 eine (bisher) unüberschaubare Menge von "durchgekauten" roten Anschlußkabeln. Die schwarzen Anschlußleitungen sind nur gelegentlich mal "angekaut", als hätte der Nager dort nur aus Versehen seine Zähne angesetzt. In 2013 wurde dort noch nichts festgestellt, allerdings haben wir nicht explizit danach gesucht, weil ALLE Werte OK waren.

Ist Irgendjemandem bekannt, ob es bei diesen Modulen diesbezüglich ein Problem gibt/gab? 

Ich habe den Hersteller absichtlich nicht vollständig genannt, die "Experten" kennen ihn auch so.

mfg  tugu

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 23, Mai 2015 von photovoltaikbuero (120 Punkte)

Mir ist ein Fall bekannt, bei dem bevorzugt Steckverbinder vom Typ MC 3 angenagt wurden, wogegen die daneben liegenden Kabel weitestgehend verschont geblieben waren. Mir hat mal jemand erzählt, dass die Formen in denen die Stecker hergestellt wurden mit Fischmehl bearbeitet werden, damit die Stecker bei der Herstellung leichter aus der Form zu lösen sind. Ich konnte diese Vermutung allerdings bisher noch nirgends mal bestätigt bekommen.

Es ist allerdings bekannt, dass die Nager da durchaus unterschiedliche Geschmacksrichtungen entwickeln ;-).
Von dem oben genannten Modultyp ist mir noch kein angekautes Kabel untergekommen.

Gruß Matthias Diehl
pvbuero

Kommentiert 23, Mai 2015 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Erst mal DANKE  &  frohe Pfingsten.

lg  tugu
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...