Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wieviel Quecksilberemissionen generiert ein Kohlekraftwerk?

0 Punkte
183 Aufrufe

1 Antwort

+2 Punkte
Beantwortet 19, Apr 2015 von Martin Werner (2,069 Punkte)

Es hängt wie immer von vielen Faktoren ab. Braunkohlekraftwerke mehr als Steinkohle, in Deutschland etwa 10-mal mehr als in den USA.

Konkret: ..... Die größten Quecksilber-Mengen stießen den Angaben zufolge zuletzt das Vattenfall-Braunkohlekraftwerk im brandenburgischen Jänschwalde mit 505 Kilogramm aus sowie die beiden RWE-Anlagen Neurath und Niederaußem in Nordrhein-Westfalen mit jeweils 497 Kilogramm ,,,, (aus FR-online http://www.fr-online.de/energie/kohlekraftwerke-nervengift-aus-dem-schornstein-,1473634,27001636.html )

Oder aus dem Wikipedia-Artikel über Quecksilber:

"Kohlekraftwerke: Der anhaltende Ausbau von Kohlekraftwerken in China wird dazu führen, dass sich in Zukunft die Kohleverbrennung zum größten Emittenten entwickelt. In Stein- und Braunkohle tritt Quecksilber zwar nur in Spuren auf, die hohe Menge der weltweiten verbrannten Kohle führt aber zu erheblichen Freisetzungsraten. In Deutschland verursachte die Energiewirtschaft mit 6,66 Tonnen im Jahr 2011 rund 70 % der gesamten Quecksilberemissionen (9,49 Tonnen)."

 

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...