Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wechselrichter - wieviele man benötigt

0 Punkte
901 Aufrufe
Eingestellt 17, Feb 2012 in Photovoltaik von Anonym

Wechselrichter- wieviele sind nötig..?

Bei den mir vorgelegten Angeboten hat ein Anbieter für eine 13kWp Photovoltaikanlage aus 67 Modulen 195Wp den genannten Wechselrichter als ausreichend bezeichnet - beide Mitbewerber haben (sowohl bei geringerer als auch höherer Leistung) mindestens zwei Wechselrichter (und Zähler) für nötig gehalten. Reicht einer bei entsprechender Stringschaltung (3 Strings) der Module aus?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 24, Feb 2012 von Gabriele Gier (272 Punkte)

Um einen Wechselrichter richtig zu konfigurieren, muss man auch genau wissen, was für ein Modul, verwendet wird. Bzw. die elektrischen Kenndaten des Modules. Dann kann man sich einen Wechselrichteranbieter und deren Auslegungstool aussuchen. Alles ins Tool eingeben. Jetzt muss noch geklärt werden, ob die 70% Regel nach VDE eingehalten werden muss oder ob ein Rundsteuerempfänger eingesetzt wird. Dann kann man schauen, ob man die Modulanzahl elektrisch konfiguriert bekommt. Und erhält den richtigen Wechselrichter. So ist das nur Raterei. Generell bei einer 13 kWp Anlage mit 70% Regel darf man entweder einen 10kWp Wechselrichter oder zwei 5 kWp Wechselrichter verwenden. Das hängt allerdings von der Dachfläche ab und deren Modulanordnung in der jeweiligen Ausrichtung. Oder man verwendet einen elektrisch gedrosselten Wechselrichter, der nicht die volle kw einspeisen kann. Es gibt da nicht eine Lösung, man muss es im jeweiligen Fall abwägen, wie man sich entscheidet. Wenn Sie sich für einen Fachbetrieb entschieden haben, dann sollte man davon aus gehen können, dass der Fachbetrieb auch in der Lage ist eine PV Anlage richtig zu konfigurieren. Viel Erfolg.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...