Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Ab wieviel MW PV-Anlage macht es Sinn die Örtlichkeit im Vorraus mit einem Testgerät zu testen?

0 Punkte
221 Aufrufe
Eingestellt 29, Jan 2015 in Photovoltaik von Anonym

Es gibt Geräte, die man über einen gewissen Zeitraum an die geplante Stelle der Photovoltaik-Anlage stellen kann, um zu testen wie dort die Sonne einstrahlt. Da diese Geräte recht teuer sind, ab welcher Anlagengröße sind sie wirklich empfehlenswert?

   

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 29, Jan 2015 von Erik Liebert (454 Punkte)
Meiner Kenntnis nach wird so etwas lediglich für Windkraftanlagen gemacht, da hier auf rein auf dem Rechner vorliegende Daten nicht wirklich valent zurückgegriffen werden kann. Die Umgebungsfaktoren sind hier nicht so einfach abbildbar.

Die mir bekannten Datenlogger für die Sonneneinstrahlung sind zudem doch sehr kostengünstig.

Jedoch kann man anhand der auf den verschiedenen Portalen und Diensten vorliegenden Wetterdaten den Ertrag sehr gut errechnen und die Anlagentechnik ist ja auch ein wesentlicher Faktor.

Bislang wurden Ertragsgutachten meinerseits auf Basisdaten z. B. Meteocontrol mit verschiedenen Programmen berechnet und dann der Ertrag für verschiedenen Wahrscheinlichkeiten/ percentile ausgewiesen.

Um welches Gerät geht es denn bei Ihrer Fragestellung?
0 Punkte
Beantwortet 30, Jan 2015 von Michael Stöhr (1,180 Punkte)
Eine genaue Größe der PV-Anlage, ab der sich eine Vorabvermessung vor Ort lohnt, kann ich Ihnen nicht nennen. Allerdings ist der Sinn einer solchen Vermessung durch eine Reihe von Faktoren per se sehr eingeschränkt:

1. Örtlich recht gut aufgelöste Zeitreihen für die Solareinstrahlung gibt es bereits zu kaufen, meist integriert in Simulationsprogramme.

2. Abweichungen vom an einem Ort möglichen Ertrag entstehen vor allem durch Verschattungen. Diese kann eine Vermessung auch nur dann erfassen, wenn an mehreren Stellen im geplanten PV-Feld Messungen durchgeführt werden. Besser ist es, die Objekte in der Umgebung möglichst genau zu erfassen und in eine 3D-Simulation einfließen zu lassen.

Sprich: Sinnvoller als eine Vermessung der Einstrahlung am geplanten Standort ist eine gute Simulation des Ertrags unter Berücksichtigung der Objekte in der Umgebung. Solch eine Simulation ist mit aktueller Software zu ähnlichen oder geringeren Kosten möglich als eine Vermessung und ergibt eine genauere Vorhersage. Die Bedienung der Software erfordert allersdings einige Kenntnisse und Übung. Ein PV-Planungsbüro hat üblicherweise beides.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...