Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Macht es Sinn meine Photovoltaik-Anlage nach Installation noch mal von einem externen Unternehmen überprüfen zu lassen?

+2 Punkte
181 Aufrufe
Eingestellt 18, Feb 2014 in Photovoltaik von Anonym
Macht es Sinn meine Photovoltaik-Anlage nach Installation noch mal von einem externen Unternehmen überprüfen zu lassen? Würden Sie mir empfehlen meine private PV-Anlage nach vollständiger Installation und Anschluss noch mal von einem externen Fachmann/Gutachter oder durch eine Firma die Qualitätssicherung macht überprüfen zu lassen? Wenn ja, was kommen dann noch für Kosten auf mich zu?
   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 18, Feb 2014 von Klaus Hying (930 Punkte)

Da es schon ähnliche Fragen gab, verweise ich unten auf weitere Antworten.

Bei einer privaten und ich vermute mal eher kleinen PV-Anlage stellt sich natürlich schnell die Kosten-Nutzen Frage und ob Sie bereit sind, für eine Prüfung oder besser gesagt einer Abnahme der Anlage durch Sachverständigen einen dreistelligen Betrag investieren möchten. Auf jeden Fall sollten Sie auf eine vollständige Dokumentation achten (siehe auch die Links weiter unten).

Die Kosten für eine Abnahme hängen natürlich auch von der Anlagengröße und der Entfernung (Anreisekosten) ab. Der Vorteil für Sie ist im Falle von Mängeln, dass Sie mit Hinweis auf das Abnahmegutachten eine (kostenlose) Mängelbeseitigung verlangen können.

Mit ein bisschen Aufwand und bei vollständiger Dokumentation können Sie einige potentielle Fehler auch selber identifizieren, indem Sie sich die Vorgaben in den Montageanleitungen (gibt es meist bei den Herstellern als Download) anschauen und ein kritisches Auge auf die Verkabelung legen. In den Datenblättern von Wechselrichter und Module finden Sie auch Hinweise, mit denen Sie am besten noch vor der Beauftragung prüfen können, ob die angebotenen Komponenten auch optimal zueinander passen und die Anlage gut ausgelegt ist. Bei kleinen Anlagen auf Einfamilienhäusern wird in der Regel aufgrund des Kosten-Nutzen Verhältnisses oft keine formelle Abnahme durchgeführt. Bei etwas größeren Anlagen sieht es etwas anders aus und bei großen Anlagen wird oft von Investoren wie auch von Versicherungen ein förmliches Abnahmegutachten gefordert und ist dann auch sehr zu empfehlen.

Eine kostengünstige Alternative ist es, bei Zweifeln eine Fotodokumentation zu machen und einen Sachverständigen zu kontaktieren, der einem auf der Basis sicher schon sehr hilfreiche Hinweise geben kann, ob die Anlage fachgerecht ausgeführt wurde oder nicht.

http://experts.top50-solar.de/3035/welche-unterlagen-muss-eine-vollst%C3%A4ndige-dokumentation-f%C3%BCr-eine-pv-anlage-umfassen

http://experts.top50-solar.de/2513/ist-es-lohnenswert-seine-photovoltaik-anlage-pr%C3%BCfen-zu-lassen

 

Klaus Hying

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...