Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Effektive Röhrenkollektor Anlage

0 Punkte
528 Aufrufe
Eingestellt 27, Okt 2014 in Solare Wärme, Heizen von Thermiefan
Ich möchte eine Röhren Kollektor Anlage für auch für  Solare Kälte Erzeugung nutzen. Sie sollte direkt durchflossen sein und nur mit Wasser-ohne Frostschutz betrieben werden und einen cpc Schirm besitzen.  Welche Lebensdauer kann man für diese Module ansetzen ?

Welche Hersteller gibt es dafür ?
   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 28, Okt 2014 von Roland Siemon (221 Punkte)
Spezielle Module gibt es dafür nicht. Vielemehr sollte man sich die Röhrentypen anschauen. Es gibt zwei grundsätzliche Arten. Die doppelwandige Sydneyröhre und die einwandige Vollvakuumröhre. Bezüglich der Lebensdauer, Leistung und Leistungsstabilität hat die Vollvakuumröhre die Nase vorn. Die Spitzenleistung der Vollvakuumröhre ist ca. 30% höher als die der Sydneyröhre. Das Vakuum ist um ein Vielfaches höher als bei der Sydneyröhre, was auch eine höhere Lebensdauer zur Folge hat.  In der Vollvakuumröhre tritt keine Korrosion an den wärmeleitenden Teilen auf. Dafür sind Sydneyröhren preiswerter als die Vollvakuumröhre. Hersteller von Sydeyröhren gibt es sehr viele, die Vollvakuumröhre ist nur bei Kingspan und Narva erhältlich. Die Lebensdauer des Vakuums ist bei der Vollvakuumröhre auf 20 Jahre berechnet. Hersteller von Sydneyröhren machen dazu keine Angaben (ist mir jedenfalls nicht bekannt).

Nun noch ein Zusatz zur Frage bzgl. des Wasserbetriebes von Solaranlagen

Generell können die direktdurchflossenen Röhren mit kalkfreiem Wasser betrieben werden. Die Leistung steigt damit um ca. 10% an. Der technische Aufwand für die gesamte Anlage ist geringer, Wärmetauscher sind nicht notwendig. Dafür muß man einen Frostschutz gewährleisten. Der energetische Aufwand hierfür ist aber minimal ( gilt nur für die Röhre!). Unsere eigene Anlage läuft im Wasserbetrieb, die Daten werden geloggt.. Bei der Installation ist auf eine penible Wärmedämmung zu achten. Fühler, die die Frostschutzfunktion steuern sollen, sind an den Rohren zu positionieren (immer am kältesten Punkt). Nichts ist schlimmer als eine eingefrorene Zuleitung.  

Wichtig sind genügend große Speicher und eine Solarsteuerung, die Zieltemperaturen generieren kann.

Wasserbetriebene Anlagen sind nicht für jeden geeignet. Nur für Pofis, die die Anlage selbst überwachen und Temperaturen und Durchflußmengen auch deuten können. Wenn man es richtig macht, erhält man bei Verwendung der Vollvakuumröhre eine solarthermische Anlage mit Spitzenleistung.

Solarthermische Anlagen produzieren immer Wärme. Diese kann direkt zum Heizen verwendet werden oder dient als Antriebsenergie für Kältemaschinen.

Unsere eigene Anlage ist mit der direktdurchflossenen Narva-Röhre aufgebaut. Beispiele sind hier zu sehen:

http://www.dpi-solar.de/solarthermie/thermische-solarfassade-ef.html

Hier finden Sie auch die Liveschaltung der Leistungsdaten
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...