Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Steuerliche Behandlung von Photovoltaikanlagen

0 Punkte
2,574 Aufrufe
Eingestellt 8, Mär 2011 in Photovoltaik von Anonym

Muss ich den Ertrag meiner PV-Anlage steuerlich geltend machen?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 30, Mär 2011 von Thomas Seltmann (462 Punkte)

Betreiber von netzgekoppelten Solarstromanlagen werden steuerlich gesehen Unternehmer und müssen dies beim Finanzamt anmelden. Der Vorteil ist, dass man die an den Lieferanten bezahlte Umsatzsteuer (immerhin rund ein Sechstel der Anlagenkosten) zurück erstattet bekommt. Gewinne aus dem Betrieb der Anlage sind zu versteuern, Verluste können unter Umständen steuermindernd geltend gemacht werden. Außerdem lässt sich mit dem Vererben und Verschenken von Photovoltaikanlagen Steuern sparen. Steuerberater kennen noch weitere Möglichkeiten, Solarstromanlagen zum Steuersparen zu nutzen. Eine ausführliche Einführung in das Thema mit Tipps zur einfachen Vorgehensweise gibt ein zweiteiliger Beitrag in der Zeitschrift Sonnenenergie (Nr. 5 und 6 des Jahres 2010), der hier online gelesen oder heruntergeladen werden kann: Teil 1: http://www.sonnenenergie.de/index.php?id=30&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=69 Teil 2: http://www.sonnenenergie.de/index.php?id=30&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=81

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...