Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Ist es ökologisch sinnvoll mit Holzhackschnitzeln zu heizen?

+1 Punkt
265 Aufrufe
Eingestellt 24, Jul 2014 in Solare Wärme, Heizen von Rike
   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 26, Jul 2014 von Schmidt-Gütter (284 Punkte)

Das dürfte ganz wesentlich davon abhängen, unter welchen Bedingungen die Holzhackschnitzel erzeugt werden / wurden...

Mir fällt bei solchen Fragen immer wieder eine Karikatur von Anfang der 90-er Jahre in einer Ausgabe der Zeitschrift des Leipziger Umweltvereins "Ökolöwe" ein: Ein Mann möchte anstelle des damals als "unökologisch" verschrien'en Weihnachtsbaums eine Mistel als häuslichen Weihnachtsschmuck haben (dafür muss man keinen Baum fällen / die Mistel ist für den Baum ein Parasit) - und wird auch direkt vor seiner Haustür fündig. Nur: Die alte Eiche ist zu groß, er kommt mit seiner Leiter nicht heran an das begehrte Objekt. Die Lösung: Baum umsägen. Dazu der schwitzende Kommentar in einer kurzen Arbeitspause: "...es muss sein... Mistel ist ökologisch."

Mit Bezug auf Ihre Frage:

  • Ja, es ist ökologisch: Wenn für die Holzhackschnitzel (Rest-)Holz verwendet wird, welches andernfalls nur verrotten würde.
  • Nein, das ist zwar vielleicht CO2-neutral, aber nicht ökologisch: Wenn nämlich Holz geschnitzelt wird, aus dem man auch Möbel, Bauholz oder auch nur Papier hätte herstellen können. Begründung: Sie verschwenden eine knappe Ressource - und wenn das alle so tun würden, hätten wir bald keinen Wald mehr - und das wäre ein schwerer ökologischer Schaden.

Oder noch mal mit anderen Worten: Die Frage nach ökologischer Sinnhaftigkeit kann man grundsätzlich immer nur mit einem globalen Blick auf das betrachtete Ökosystem beantworten...

 

0 Punkte
Beantwortet 27, Jul 2014 von Jürgen König (394 Punkte)
M.E. sollte folgendes bedacht werden.

- Wie weit sind die Transportwege vom Ort der Entstehung der Hackschnitzel (Wald, Holzbearbeitungsbetrieb) zur Feuerstätte? Kommen die Hackschnitzel aus der Region ist das vorteilhafter gegenüber Öl oder Gas aus der arabischen Welt oder aus Russland.

- Hackschnitzel stammen wie Öl, Gas, Kohle aus dem selben Ur-Rohstoff Biomasse. Öl, Gas und Kohle sind über Jahrtausende entstanden.  Das Argument, dass es sich bei Hackschnitzeln um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, ist m.E. nur bedingt nachvollziehbar. Öl, Gas, Kohle kommen ursprünglich ebenfalls aus einem nachwachsenden Rohstoff, nur dass wir heute an einem Tag soviele Brennstoffe "verbrennen", wofür die Natur Jahrtausende gebraucht hat, sie zu "prodzieren".
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...