Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Ist es ökologisch sinnvoll, eine Eiche zu fällen, um eine PV-Anlage beschattungsfrei zu betreiben?

+2 Punkte
259 Aufrufe
Eingestellt 2, Feb 2014 in Photovoltaik von Jürgen Dirkorte (27 Punkte)
Eine Eiche mit 3,20 m Stammumfang muß gefällt werden, um eine PV-Anlage beschattungsfrei zu betreiben.

Wirtschaflich ist es eine gute Lösung, doch wie sieht die Ökobilanz aus?

Wieviel CO2 wandelt ein so großer Baum ?

Wieviel CO2 wird dagegen durch die PV-Anlage eingespart ?
   

1 Antwort

+3 Punkte
Beantwortet 2, Feb 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

wäre mir eigentlich egal. Wenn so eine alte Eiche (3,20m Umfang) "als gesunder Baum" genau auf der Südseite stände, würde ich keine PV bauen.

Liegt nur eine "Teilverschattung" vor, sollte man diese technisch ausgleichen und dafür leichte Verluste akzeptieren.

Aber oftmals schaltet die Geldgier (leider) das Hirn aus.

 (Nur nach gesundem Menschenverstand, ohne jede ökologische oder ökonomische Berechnung)

lg  tugu
Kommentiert 3, Feb 2014 von Wolfgang Hartmann (394 Punkte)
Sehr geehrter Herr Tuguntke,

Ihre Antwort finde ich sehr gut und schließe mich Ihrer Meinung an.

MfG
W. Hartmann
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...