Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Zeitrahmen für kompletten Umstieg auf erneuerbare Energien

0 Punkte
958 Aufrufe
Eingestellt 22, Sep 2011 in Energiewende von Anonym

Bis wann ist es möglich weltweit auf erneuerbaren Energien umzusteigen?

Ich habe das neulich diesen Slogan gesehen: Weltweite Vollversorgung mit erneuerbaren Energien bis 2030 Windkraft, Wasserkraft und Sonnenenergie könnten schon in 20 Jahren den gesamten Energiebedarf der Erde decken und fossile Brennstoffe komplett überflüssig machen. Ist dies wirklich so und sehen Sie auch die Umsetzung als realistisch?

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 1, Feb 2012 von Stefan Preiß (100 Punkte)

Die Frage, die Sie stellen, steht im Mittelpunkt kontroverser Diskussionen über die Energiewende. Zu beachten ist bei der Debatte, dass eine vollständige Energiewende neben der Transformation des Stromsektors auch den Umbau des Wärmesektors und des Verkehrssektors beinhaltet. Insofern ist eine so verstandene umfassende und globale Energiewende bis 2030 nach heutigem Kenntnisstand auszuschließen. In den vergangenen zwei Jahren sind mehrere Studien zu dem Ergebnis gekommen, dass ein vollständiger Umstieg der Stromversorgung auf erneuerbare Energien zumindest in Deutschland und der EU bis 2050 möglich ist. So hat etwa der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) in einem Sondergutachten Wege für eine Energiewende in der EU aufgezeigt. Demnach wäre eine vollständig regenerative Stromversorgung bis 2050 zu Kosten von 6,5 ct/kWh möglich. Die EU-Kommission rechnet in ihrer von Seiten der Erneuerbaren-Branche heftig kritisierten "Energy Roadmap" bis 2050 mit einem Anstieg der regenerativen Stromerzeugung auf 60 bis 85 Prozent des Strombedarfs. Diese Prognosen betreffen wohlgemerkt nur den Bereich der Stromversorgung und beziehen sich auf das Jahr 2050. Im regenerativen Wärmemarkt zeigt sich derzeit eine deutlich weniger dynamische Entwicklung bei der Energiewende als im Stromsektor. Da gerade im Gebäudesektor ein erheblicher Teil der CO2-Emissionen verursacht wird, sollte die Klimaschutzpolitik ein besonders starkes Augenmerk auf die Steigerung der Energieeffizienz und den Ausbau der erneuerbaren Wärmeerzeugung legen. Hier tut sich die Politik derzeit aber schwer (Stichworte z.B.: Steuerliche Förderung energetischer Sanierungen, Contracting-Modelle im Wohnungsbestand).  Letztlich ist es nahezu unmöglich, einen konkreten und verlässlichen Zeitrahmen zu benennen, in dem eine weltweite Energiewende gelingen kann. Man sollte sich aber nicht entmutigen lassen. Eine instruktive Analyse der Agentur für Erneuerbare Energien aus dem Jahr 2009 hat gezeigt, dass in der Vergangenheit die meisten Prognosen die Entwicklung der erneuerbaren Energien deutlich unterschätzt haben Vgl: http://www.unendlich-viel-energie.de/de/startseite/detailansicht/article/19/prognosen-sind-gut-erneuerbare-energien-sind-besser-erneuerbare-energien-haben-die-meisten-vorher.html

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...