Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Umstellung WW-Bereitung von Nachtstrom auf PV-Strom

+1 Punkt
721 Aufrufe
Eingestellt 19, Feb 2014 in Photovoltaik von Martin Werner (2,069 Punkte)

Ausgangssituation:

  • Es existiert ein Warmwasserspeicher mit 300 l Inhalt, der bisher mit Nachtstrom aufgeheizt wird.
  • Eine Ost-West-PV-Anlage mit ca. 16 kWp ist seit einem Jahr installiert.
  • Einspeisevergütung ca. 17 ct/kWh, Nachtstrom jetzt 19 ct/kWh

Es bietet sich also an, zukünftig das Warmwasser mit PV-Strom zu erhitzen.

Gesucht wird eine intelligente Steuerung, die die WW-Erwärmung erst einschaltet, wenn eine entsprechende PV-Leistung vorliegt und auch wieder ausschaltet, wenn eine bestimmte Temperatur im Speicher überschritten wird oder die PV-Leistung wieder unter einen bestimmten Wert fällt.

Gibt es das?

   

3 Antworten

+2 Punkte
Beantwortet 24, Feb 2014 von Felix Kever (220 Punkte)

In Verbindung mit dem Sunny Home Manager lässt sich ein Heizstab so ansteuern, dass anfallende PV-Überschüsse in Wärme umgesetzt werden. Durch die Überwachung des Einspeisezählers wird im Gegensatz zur simplen Steuerung durch den Wechselrichter auch der bereits vorhandene Eigenverbrauch im Haus berücksichtigt.

Dazu wird der Heizstab als so genannter „kann-Verbraucher“ konfiguriert. Im Gegensatz zu „muss-Verbrauchern“, die auf jeden Fall innerhalb des vom Nutzer festgelegten Zeitraums aktiv gewesen sein müssen, wird ein kann-Verbraucher nur dann eingeschaltet, wenn über die eingestellte Mindestlaufzeit genügend PV-Energie verfügbar ist. Dabei lässt sich der erforderliche PV-Anteil oder der Anteil ansonsten abgeregelter PV-Energie frei wählen (wenn entsprechende Werte hinterlegt sind, kann statt dessen die Strompreisgrenze eingestellt werden, bei deren Unterschreitung der Verbraucher aktiviert werden soll).

Für den Fall, dass mehrere kann-Verbraucher vorhanden sind (z.B. zwei Heizstäbe unterschiedlicher Leistung), kann man diese durch Vergabe unterschiedlicher Prioritäten sinnvoll koordinieren.

Nähere Infos gibt es diesem Beitrag auf dem SMA Blog.

0 Punkte
Beantwortet 20, Feb 2014 von Sebastian Hartmann (140 Punkte)
Bei den neuen SMA-Wechselrichtern ließe sich mit einem optionalen Multifunktionsrelais und einem passenden Schütz der Heizstab sehr einfach ansteuern. Die Konfiguration des Relais erfolgt dann über den WR. Der Aufwand ist an der Stelle sehr überschaubar.

Bei anderen WRn ist vermutlich der Abgriff des Stromzählers notwendig. Dann wird es aber wesentlich komplizierter. Da wäre der Kontakt mit dem Installateur oder ein entsprechendes Forum sinnvoll.
0 Punkte
Beantwortet 20, Feb 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Bei Fronius IG PLUS Wechselrichtern reicht eine SignalCard, die dann über das Display und die Tastatur programmiert wird. Kosten unter 100€ netto.

mfg  tugu
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...