Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Photovoltaikanlage bringt nicht volle Leistung, wie soll ich vorgehen?

+2 Punkte
993 Aufrufe
Eingestellt 14, Jan 2014 in Photovoltaik von Anonym
Wenn ich das Gefühl habe, dass meine Anlage im Vergleich zu anderen Anlagen keine gute Leistung bringt, wie würdet Ihr vorgehen?

Der Installateur ist leider insolvent.

Kurze Rahmendaten:

5 kW Leistung auf Hausdach. Baujahr 2008.

Bisher eigentlich gute Ertragswerte, etwa zwischen 850 und 1000 kWh/kWp. Im Jahr 2013 nur ca. 740 kWh/kWp.

Danke für Eure Hilfe!!
   

2 Antworten

+3 Punkte
Beantwortet 14, Jan 2014 von Klaus Hying (930 Punkte)
Für die Leistungseinbuße kann es natürlich eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen geben. Auch den Witterungseinfluss sollte man nicht ganz außer Acht lassen. 2013 waren die Erträge im Schnitt etwas niedriger als z.B. 2012 oder 2011. Die Rahmendaten sprechen allerdings dafür, dass das nicht der alleinige Grund ist.

Wenn es beispielsweises ein Marderschaden oder ein unentdeckter Überspannungsschaden ist, der zu Einbußen führt, kommt eine Allgefahrenversicherung für die Instandsetzungskosten auf – abzüglich Selbstbeteiligung.

Zunächst muss allerdings die Ursache analysiert werden. Wenn es einen Datenlogger gibt, ist zu empfehlen, die Daten auf Unstimmigkeiten zu prüfen. Gibt es Fehlermeldungen? Ab wann oder bei welchen Witterungsverhältnissen oder Tageszeiten gibt es Auffälligkeiten usw?

Eine einfache Messung der Leerlaufspannung kann bei defekten Modulen häufig schon hilfreiche Hinweise liefern. Noch zuverlässiger lassen sich defekte Module mithilfe einer Thermographiemessung und/oder Kennlinenmessungen identifizieren. Äußere Veränderungen in Form von neuen Gebäuden in der Nachbarschaft oder gewachsenen Bäumen, die zu einer Verschattung führt, werden in ihrer Wirkung oft unterschätzt. Auch eine starke Verschmutzung kann nennenswerte Auswirkungen haben. Da Sie bei einer Inbetriebnahme im Jahr 2008 eine recht hohe Vergütung erhalten, sollten Sie Ursache vor dem Frühjahr identifizieren und den Fehler beheben, das Ertragspotential und damit auch die möglichen Ertragsverluste deutlich ansteigen.
0 Punkte
Beantwortet 14, Jan 2014 von Jörg Tuguntke (1,368 Punkte)
Moin, moin,

 

erst mal die Dokumentation mit allen Daten scannen und (mindestens mit Postleitzahl) einstellen.

PLZ, Ausrichtung, Dachneigung, Schatten???, Modul, WR, Verschaltung, ..... dann kann man etwas sagen.

Sind diese 5 kW zB. auf 5 Strings aufgeteilt, könnte Einer jetzt fehlen.

Ggf. reicht auch ein Zangenamperemeter, mit dem man die Ströme der Strings vergleicht. Das geht unterbrechungsfrei und ist auch für E-Laien leicht machbar.

mfg  tugu
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...