Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Welche Wechselrichter eignen sich nicht bei eventueller Verschattung?

0 Punkte
623 Aufrufe
Eingestellt 19, Dez 2013 in Photovoltaik von Anonym
Welche WR gehen die gesamte Lastkennlinie durch oder nicht und können somit die Verluste durch Schatten minimieren , weil die Bypassdioden den verschatteten Bereich überbrücken?

Kurz gefragt, welche Wechselrichter eignen sich bei Verschattung und welche nicht?
   

3 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 20, Dez 2013 von Sebastian Hartmann (140 Punkte)
Eine allgemeine Antwort fällt hier sehr schwer. Da sollte man eigentlich immer auf den speziellen Fall eingehen und diesen dann optimieren. Ein Hilfe kann dabei ein 3D-Simulationsprogramm (z.B. PVSOL) sein. Mögliche Maßnahmen auf teilverschatteten Dächern könnten sein:

- String-WR mit mehreren MPP-Trackern verwenden (fast alle SMA SunnyBoy-Geräte bieten 2 MPP-Tracker für 2 unabhängige Stränge)

- mehrere kleine WR statt einem großen WR (erhöht natürlich den Anlagenpreis, muss man dann abschätzen, ob sich das wirtschaftlich noch lohnt)

- einzelne Module weglassen (das verbessert oftmals den Jahresertrag der ganzen Anlage!)

- Leistungsoptimierer machen m.M.n. wirtschaftlich nur auf sehr wechselhaft verschatteten Dächern Sinn (z.B. mehrere Schornsteine mit direktem Schlagschatten in der Umgebung)
0 Punkte
Beantwortet 19, Dez 2013 von Sven Luft (32 Punkte)
Ich finde die Lösung von SolarEdge gar nicht verkehrt, schau es Dir mal an! Der Wechselrichter als solches ist ein relativ dummes Gerät, dafür suchen dir die Leistungsoptimierer immer den optimalen MPP.
0 Punkte
Beantwortet 31, Jan 2014 von Felix Kever (220 Punkte)

SMA bietet für verschiedene PV-Wechselrichter ein erweitertes MPP-Tracking („OptiTrac Global Peak“), mit dem sich Ertragseinbußen durch Teilverschattung deutlich rezuzieren lassen.

Es gibt hierzu ein Whitepaper und eine Animation, in der das Problem und die Funktionsweise erläutert werden, außerdem einen Fachbeitrag für das Staffelsteiner PV-Symposium.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...