Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Was ist Perfluorotributylamin (PFTBA) genau und warum ist es so schädlich?

0 Punkte
164 Aufrufe
Eingestellt 12, Dez 2013 in Energiewende von Anonym
Es soll um ein Vielfaches schädlicher sein als CO2, aber was genau macht es so schädlich?
   

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 12, Dez 2013 von Martin Werner (2,069 Punkte)
PFTBA ist nach aktuellen Untersuchungen das aktivste bekannte klimaaktive Gas, 7000 mal wirksamer als CO2. Ausserdem ist es so inert (also unemspfindlich gegen Zerfall), dass es mehr als 500 Jahre in der Atmosphäre verbleibt.

Es wird vor allem als Kühlflüssigkeit(smischungen) in der Elektronik benutzt.

Jedoch ist die Konzentration in der Atmosphäre (noch) so gering, dass es im Vergleich zum CO2 als Klimagas nicht ins Gewicht fältt. CO2-Konzentration: 400 ppm = 4*10hoch(-6); PFTBA-Konzentration: 0,18 ppt =0,18 * 10hoch(-12), also nahezu ein  Milliardstel der CO2-Konzentration. Die Wissenschaftler wollen durch ihre Forschungsergebnisse auf die Gefahren dieser Art Stoffe aufmerksam machen, bevor sie in großen Mengen in die Atmosphäre gelangen.

Das große Erwärmungspotential beruht auf der chemischen Struktur dieser Verbindung, durch die die Moleküle große Strahlungsmengen (Lichtstrahlung oder andere elektromagnetische Strahlung) in Molekülschwingungen = Wärme unsetzen können. Dies ist das gleiche Prinzip wie beim Mikrowellenofen: Mikrowellen werden in Schwingungen der Wassermoleküle umgesetzt, wodurch die Speisen erwärmt werden.
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...