Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wien stärkt erneuerbare Wärme

0 Punkte
379 Aufrufe
Eingestellt 4, Dez 2012 in Solare Wärme, Heizen von Anonym

Wien stärkt erneuerbare Wärme

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 4, Dez 2012 von Jan Gesthuizen (221 Punkte)

Ab ersten Januar gilt in der 1,7 Millionen Einwohnermetropole und österreichischen Landeshauptstadt Wien eine verschärfte Bauordnung, die erneuerbaren Energien Auftrieb verschaffen dürfte. In Zukunft sollen bei sämtlichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen, die mindestens 25 % der Gebäudehülle betreffen, hocheffiziente Technologien zum Einsatz kommen. Als hocheffizient gelten dabei dezentrale Energieversorgungssysteme auf der Grundlage von erneuerbaren Quellen, Kraft-Wärme-Kopplung, Fern- und Nahwärme beziehungsweise Kälte – vor allem aus erneuerbaren Energien - und Wärmepumpen mit einer Jahresarbeistzahl von über drei.

Auch in der alten Bauordnung waren effiziente Maßnahmen gefordert, jedoch fiel der begriff erneuerbare Energien seltener. Diese waren zwar bei den dezentralen Energiesystemen auch vorher schon gefordert, nicht aber bei der Fernwärme und der neu aufgenommen Fernkälte. Die Wärmepumpen sind dagegen mit einer Verschärfung konfrontiert. Eine Mindestjahresarbeitszahl war bislang nicht gefordert. Allerdings stellt der veranschlagte Wert von drei heutzutage technologisch kein Problem mehr da und sollte von allen Herstellern mühelos bereitgestellt werden können.

Der österreichische Branchenverband Austria Solar ist zufrieden und lies verlautbaren, dass „die Novelle allen Planungen von solarthermischen Anlagen in Wien Rückenwind gibt.“ Österreich ist traditionell ein starkes Solarthermieland, hatte aber in den letzten Jahren mit einem schrumpfenden Markt zu kämpfen. Hier zum Artikel: http://www.sonnewindwaerme.de/solarthermie/wien-staerkt-erneuerbare-waerme

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

Top50-Solar Experts
Expertenwissen zu Photovoltaik, solarer Wärme, E-Mobility und Energiewende.

Stellen Sie Ihre Frage hier!

 

...