Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Solare Meerwasserentsalzung in Gewächshäusern

0 Punkte
1,033 Aufrufe
Eingestellt 19, Sep 2012 in Photovoltaik von Anonym

Solare Meerwasserentsalzung in Gewächshäusern

   

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 19, Sep 2012 von Efat Chafik (16 Punkte)
Hier gelangen Sie zum Artikel mit Abbildungen: Gesamten Artikel anzeigen Die thermischen Zustände innerhalb von Gewächshäusern unter Einwirkung von Sonnenenergie werden mit dem Ziel untersucht, Wasser für die Bewässerung von Pflanzen in Gewächshäusern zu gewinnen. Ein Verfahren zur solaren Meerwasserentsalzung, welches mit Luft als Trägergas arbeitet, wird vorgeschlagen.  

Der Gedanke, Gewächshäuser auch zur Entsalzung von Meerwasser zu verwenden ist bereits in mehreren Gewächshäusern realisiert worden. Eine nachhaltige Verbreitung hat jedoch nicht stattgefunden. In der vorliegenden Publikation wird gezeigt, dass durch die stufenweise Akkumulation von Wasserdampf in der Luft eine substanzielle Erhöhung der bei der Entsalzung von Meerwasser in Gewächshäusern gewonnenen Wassermenge erzielt werden kann.

 

Die physikalischen Grundlagen des Verfahrens werden beschrieben. Kriterien zum konstruktiven Aufbau einer Demonstrations-Entsalzungsanlage, bestehend aus vier hintereinander geschalteten Gewächshäusern, werden aufgestellt. Ein abschließender Vergleich zwischen der erzeugten Wassermenge in einer mehrstufigen Entsalzungsanlage und der Wassermenge aus einem vergleichbaren einstufigen Verfahren wird gezogen.

Die Gewinnung von salzfreiem Wasser aus Meereswasser erfolgt in der Natur durch Verdunstung von Meerwasser bei Umgebungstemperatur. Bei den enormen Luftmengen, die in der Natur zur Verfügung stehen, reicht es aus, dass die Luft sich bei diesem Prozess nur mit sehr geringer Feuchtigkeit anreichert, um trotzdem die gesamte Erde mit Trinkwasser zu versorgen.
Dieses Prinzip dient als Vorbild bei den vorliegenden industriellen Verfahren zur Entsalzung von Meerwasser mit Hilfe von Sonnenenergie. Jedoch wird bei den aktuellen Verfahren eine zusätzliche Maßnahme getroffen, um höhere Luftfeuchtigkeiten in der Luft zu erzielen und somit mit Luftmengen im industriellen Maßstab auszukommen.
Es ist bekannt, dass die Wasserdampfaufnahme der Luft, bei der Stoffaustausch zwischen Luft und Wasser, durch das ursprüngliche Niveau der Luftfeuchtigkeit eingeschränkt ist. Daher wird die Befeuchtung der Luft bei den aktuellen Verfahren über mehrere Stufen ausgeführt, um die Anfangsfeuchtigkeit schrittweise zu erhöhen, und somit innerhalb eines zulässigen Temperaturbereichs höhere Wasserbeladungen zu erzielen, als bei einstufigen Verdunstungsprozessen. Mit dem erreichten hohen Befeuchtungsgrad reduziert sich die erforderliche Luftmenge, womit auch die Abmessungen der eingesetzten Apparate und Anlagenteile kleiner werden. Weiterhin reduziert sich der  Energieaufwand für die Luftförderung. Hier gelangen Sie zum Artikel mit Abbildungen: Gesamten Artikel anzeigen
Stellen Sie Ihre eigene Frage:

Top50-Solar Experts
Expertenwissen zu Photovoltaik, solarer Wärme, E-Mobility und Energiewende.

Stellen Sie Ihre Frage hier!

 

...