Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Wie hoch sind die Betriebskosten älterer Windräder in Bezug zum Stromertrag (ohne Förderung)?

0 Punkte
79 Aufrufe
Eingestellt 11, Apr 2017 in Energiewende von Schmidt-Gütter (284 Punkte)

In unserer lokalen Tageszeitung wurde kürzlich behauptet, Windenergie-Altanlagen seien -ohne teure Förderung- unrentabel und würden deshalb demnächst abgebaut und "entsorgt" (in den kommenden 3 Jahren ca. 20% des Bestands).

Es geht also um Anlagen, deren Förderung nach voller Ausschöpfung nun ausläuft.

Bislang dachte ich, dass durch die lange Förderung die Investitionskosten "rein gekommen" sein sollten - und einem Weiterbetrieb aus ökonomischer Sicht nichts im Wege stünde.

Nun wird aber behauptet, dass allein schon die Betriebskosten höher als ein zu erwartender Ertrag seien... was mich überrascht.

In diesem Zusammenhang interessiert mich deshalb, welche Betriebskosten bei einem "Windrad" (Windenergiegenerator) überhaupt so anfallen - und wie hoch diese typischerweise sind.

(Diese Frage richtet sich damit vorrangig an Personen, die Erfahrung mit dem Betrieb einer solchen Anlage haben.)

Helfen Sie mit, eine Antwort für diese Frage zu finden oder den Beitrag bekannt zu machen. Teilen Sie den Link:   
Kommentiert 11, Apr 2017 von Schmidt-Gütter (284 Punkte)
Der in der Frage referenzierte Artikel stand am 16. März 2017 auf der Titelseite der "Leipziger Volkszeitung" (LVZ) unter der Überschrift "Jedes dritte Windrad in Sachsen hat bald ausgedient - Altanlagen ohne Förderung meist unrentabel / Entsorgung noch ungelöst". "Gewürzt" ist er mit solchen Aussagen wie "Ich bin froh über jedes Windrad, das wegkommt."...

Bitte loggen Sie sich ein oder melden sich neu an, um die Frage zu beantworten.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...