Firmenverzeichnis Experts Preisvergleich

Klopfen in einem Wärmespeicher

0 Punkte
180 Aufrufe
Eingestellt 14, Feb 2017 in Solare Wärme, Heizen von Helmut Langen (11 Punkte)

Seit einiger Zeit habe ich eine Solarthermieanlage zur Warmwasseraufbereitung. Es handelt sich um einen Hygieneschichtenspeicher, in dem das Kaltwasser durch Solarthemiemodule auf dem Dach und einen entsprechenden Flüssigkeitskreislauf (pumpen- und temperaturgesteuert) erwärmt wird.

Von Anfang an traten Klopfgeräusche im Speicher auf. Die Geräusche entstehen unregelmäßig, und zwar sowohl wenn kein Wasser bewegt wird, als auch wenn Warmwasserentnommen wird, aber auch wenn irgendwo im Haus Kaltwasser aufgedreht wird, wenn also im Prinzip kein Wasser durch den Speicher fließt. Nach intensiver Diskussion hat die Lieferfirma dies als Garantiefall (vermutlich Transportschaden) anerkennt und einen neuen Speicher geliefert. Dieser ist vor wenigen Tagen von meinem Installateur eingebaut worden, aber dieser Speicher klopft noch intensiver als der vorherige.

Kennt jemand dieses Phänomen oder hat eine Erklärung hierfür? Es kann doch nicht schon wieder ein Transportschaden sein. Alle Anschlüsse am Speicher sind absolut dicht, alle Kreisläufe wurden total entlüftet. Mein Installateur zerbricht sich den Kopf, ich übrigens auch.

Ich füge eine (von mehreren) Audiodatei mit diesen Klopfgeräuschen an und hoffe, dass man sie abspielen kann.

Speicher_20161231_2.m4a (0,3 MB)

   

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet 20, Feb 2017 von Axel Horn (456 Punkte)

Gute Idee, die Problembeschreibung mit einer Audiodatei zu komplettieren.

Ich habe diese mal grafisch auf den Monitor geholt (oben) und mit einer Aufzeichnung von Dampfschlägen in einem Kollektorkreis (unten) verglichen. Das sieht so aus:

image

Sieht aus wie Dampfschläge, und deshalb möchte ich vermuten, dass die Probleme nur bei Sonnenschein auftreten. Der Speicher wirkt dabei als Resonanzkörper eines Effekts, den man am besten am Manometer der Solarpumpstation beobachten kann.

Bei der Sonnenkollektoranlage, von der die Referenzaufnahme stammt, waren zwei Kollektorfelder parallel geschaltet, aber davon eines schlecht durchströmt. Dadurch überhitzte nur ein Kollektorfeld, wobei die Dampfblasen immer wieder erst diese Kollektorleitung wie Luft eindrosseln, aber dann mit der Ausdehnung die überschüssige Leistung abführen, was eben mit diesem pulsierenden Geräusch verbunden ist. Dabei ist Abhilfe meistens problemlos zu machen: Entlüften, ggf. hydraulisch abgleichen und das Ganze mit ausreichend Pumpenleistung betreiben.

0 Punkte
Beantwortet 19, Feb 2017 von Roland Siemon (221 Punkte)

Hallo Herr Langen, das Phänomen von Klopfgeräuschen in Heizungsanlagen ist nicht unbekannt. Ich selber kenne keine klopfenden Speicher, dafür aber klopfende Rohrleitungen. Es hat etwas mit der Längenausdehnung bei Erwärmung bzw. Abkühlung zu tun. Wenn sich Rohre ausdehnen wollen und nicht können, entstehen erhebliche Kräfte auf anliegende Teile. Eine ruckartige Lageveränderung bzw. Lageausgleich erzeugt dann eben einen Klopf. Die Info ist für Sie sicherlich informativ, hilft aber hier auch nicht weiter. Wenn es bereits der zweite Speicher ist, wird der Fehler einer gewissen Systematik folgen.  Wenn es so ist, wird ein dritter Speicher also auch klopfen.

Stellen Sie Ihre eigene Frage:

 

...